Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

11.02.2019 – 14:01

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

Konstanz

Gefährdung des Straßenverkehrs

Möglicherweise unter Medikamenteneinwirkung stand ein 59-jähriger Autofahrer, der Zeugen am Samstagnachmittag gegen 16.00 Uhr am Sankt-Stephans-Platz aufgefallen war. Als Beamte des Polizeireviers den Pkw-Lenker überprüften, der kurz zuvor gegen eine Hausfassade gefahren war, zeigte dieser deutliche körperliche Mängel und ein verlangsamtes Reaktionsvermögen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft veranlassten die Polizisten bei dem Autofahrer im Krankenhaus die Entnahme einer Blut- und Urinprobe und untersagten seine Weiterfahrt. Der 59-Jährige hat sich nun wegen einer Straßenverkehrsgefährdung zu verantworten.

Konstanz

Einbruch in Gaststätte

Mit einem Stein hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Sonntag die Glastür einer Gaststätte in der August-Borsig-Straße eingeworfen, um anschließend in das Lokal einzudringen und einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen.

Konstanz

Radfahrerin flüchtet nach Unfall

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am späten Samstagabend gegen 21.30 Uhr an der Einmündung Sonnentau-/Taborweg ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von rund 1.000 Euro entstanden ist. Der 48-jährige Lenker eines BMW war vom Sonnentauweg kommend nach links in den Taborweg abgebogen und hatte hierbei eine Radfahrerin bemerkt, die den Taborweg Richtung Wollmatinger Straße befuhr. Der bevorrechtigte Autofahrer bremste beim Erkennen der Zweiradfahrerin, deren Fahrrad unbeleuchtet war, sofort ab, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass die Zweiradfahrerin vorne links gegen die Stoßstange seines Pkw prallte. Als sich der Pkw-Lenker nach dem Gesundheitszustand der gestürzten Radfahrerin erkundigte, äußerte diese zwar, Schmerzen zu haben, setzte sich jedoch schnell wieder auf ihr Fahrrad und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Von der Verursacherin ist lediglich bekannt, dass sie etwa 30 Jahre alt ist, osteuropäischen Akzent sprach und mit einem Damenrad unterwegs war. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu der Radfahrerin geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen.

Konstanz

Ski-Ausrüstung unterschlagen

Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt wurde, hat ein unbekannter Täter am vergangenen Mittwochmorgen gegen 05.50 Uhr in der Byk-Gulden-Straße eine im Freien abgelegte Ski-Ausrüstung im Wert von über 500 Euro entwendet. Die Geschädigte hatte ihren Skisack mit einem Paar Rossignol-Skiern und Leki- Stöcken sowie eine blaue IKEA-Tasche mit einem weißen Skihelm, schwarzen Handschuhen, einer weißen Ski-Brille und Salomon-Skischuhen auf der Grünfläche gegenüber dem Finanzamt abgelegt und danach ihren Pkw auf einen etwa 200 Meter entfernten Parkplatz abgestellt. Als sie nach etwa 10 Minuten zurückkam, musste sie den Verlust ihrer gesamten Ski-Ausrüstung feststellen. Personen, die zur fraglichen Zeit beobachtet haben, wer die Ausrüstung mitgenommen hat, oder die Hinweise zu deren Verbleib geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Reichenau

Polizei untersagt Weiterfahrt

Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers Konstanz in der Nacht zum Samstag gegen 01.45 Uhr bei einer 61-jährigen Autofahrerin fest, die sie auf der L 221 anhielten und überprüften. Nach einem positiven Alkoholtest, der über 0,6 Promille ergab, untersagten die Polizisten die Weiterfahrt der Frau und zeigten sie an.

Radolfzell

Verkehrszeichen und Einkaufswagen beschädigt

Sachschaden von mehreren hundert Euro haben unbekannte Täter angerichtet, die vermutlich in der Nacht zum Sonntag in Öhningen ein Verkehrszeichen samt Betonsockel aus der Verankerung rissen und dieses in einen Einkaufswagen stellten, den sie am Ortsausgang in Richtung Wangen zurückließen. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Höristraße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, aufzunehmen.

Radolfzell

Verbotenes Tuning

Zu sehr an seinem Auto gebastelt hat ein 25-Jähriger, der am Sonntagvormittag gegen 11.20 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers in der Kasernenstraße angehalten und überprüft wurde. Wie die Beamten feststellten, hatte der junge Mann nicht nur eine offene Ansauganlage in Verbindung mit einer geänderten Abgasanlage montiert, sondern auch die vorderen Scheinwerfer teilweise mit schwarzer Folie beklebt und Spoiler an der Frontstoßstange angebracht, die nicht im Fahrzeugschein eingetragen sind und für die der 25-Jährige auch keine allgemeine Betriebserlaubnis vorweisen konnte. Die Polizisten zeigten den Autofahrer, der die Ordnungswidrigkeit einräumte, beim Landratsamt an.

Radolfzell

Sturmfolgen

Kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen kam es am Sonntagabend zwischen 17 Uhr und 18 Uhr, als durch starke Windböen in der Konstanzer Straße und in der Güttinger Straße Baustellenabsperrungen sowie ein Bauzaun umstürzten. Die Hindernisse konnten von Beamten des Polizeireviers teilweise mit Hilfe von Passanten beseitigt werden. Ein umgestürzter Baum, der die Zufahrtstraße zum Parkplatz oberhalb des Waldfriedhofes versperrte, musste von der Freiwilligen Feuerwehr zersägt und von der Straße entfernt werden.

Singen

Körperverletzung

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 72-Jährigen, der am Sonntagabend eine 14-Jährige an den Haaren gepackt und sie in den Schwitzkasten genommen haben soll. Wie das Mädchen anzeigte, hatte sie sich gegen 19.30 Uhr mit Freunden im Bereich Tal-/Bodanstraße aufgehalten, als der Tatverdächtige, der sich offensichtlich durch den Lärm der Jugendlichen gestört fühlte, das Mädchen festhielt. Nachdem er die 14-Jährige zunächst an den Haaren gepackt und sie gegen einen Zaun gedrückt haben soll, nahm er das Mädchen nach deren Angaben in den Schwitzkasten. Erst als ein hinzukommender Zeuge den 72-Jährigen ansprach, ließ er von der 14-Jährigen ab. Diese wurde anschließend von einem Familienangehörigen ins Krankenhaus gebracht, wo sie stationär zur Beobachtung aufgenommen wurde. Personen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Rielasingen-Worblingen, Tel. 07731/917036, in Verbindung zu setzen.

Singen

Nach Parkplatzunfall geflüchtet

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am vergangenen Freitagabend zwischen 19.30 Uhr und 20.15 Uhr einen auf dem rückwärtigen ALDI-Parkplatz abgestellten Toyota gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen.

Engen

Unfall auf Rastplatz

Zwei leicht Verletzte und Sachschaden von rund 35.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagvormittag gegen 10.00 Uhr auf dem Parkplatz der Autobahnraststätte Hegau Ost. Der 76-jährige Lenker eines Ford Fiesta hatte beim Befahren des Parkplatzes nach rechts abbiegen wollen und war hierbei mit dem Audi TT eines von links kommenden 29-jährigen Autofahrers zusammengeprallt. Dieser hatte vor der Kollision noch versucht, nach links auszuweichen, dabei aber das Heck des Sattelaufliegers eines dort geparkten Sattelzuges touchiert. Bei dem Unfall erlitten der 29-Jährige sowie dessen 15-jähriger Beifahrer leichte Verletzungen, die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos mussten von Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Mühlhausen-Ehingen

Einbruch in Firmengebäude

Etwa 200 Euro Bargeld hat ein unbekannter Täter erbeutet, der in der Nacht zum Sonntag in ein Firmengebäude in der Straße "Hohenkräher Brühl" in Mühlhausen gewaltsam eindrang, im Innern des Gebäudes eine weitere Tür aufhebelte und anschließend einen Büroraum durchwühlte. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Straße oder in der näheren Umgebung beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Stockach

Sturmschaden

Sachschaden von insgesamt 1.500 Euro ist am Sonntagabend gegen 17.20 Uhr entstanden, als eine größere Plane von einer Sturmböe vom Dach eines Rohbaues in der Anton-Bruckner-Straße geweht wurde. Die mit Dachlatten befestigte Plane löste sich samt Latten und beschädigte die Gartenmauer eines angrenzenden Anwesens sowie ein davor geparktes Auto.

Stockach

Betrunkener fährt über Verkehrsinsel

Erheblich alkoholisiert war ein 32-jähriger Autofahrer, der am Sonntagabend gegen 21.20 Uhr einen Verkehrsunfall in der Dillstraße verursachte. Der Mann hatte aus Richtung Winterspürer Straße kommend vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit in Höhe des Hallenbades eine Verkehrsinsel überfahren und dabei ein Verkehrszeichen beschädigt. Ohne sich um den angerichteten Fremdschaden zu kümmern, suchte der 32-Jährige anschließend das Weite. Da die Polizei an der Unfallstelle das vordere Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges auffand, konnte sie den Halter rasch ermitteln und den verantwortlichen Autofahrer kurz darauf zuhause antreffen. Da ein durchgeführter Alkoholtest nahezu drei Promille ergab, veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe, behielten den Führerschein ein und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell