Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Mitteilungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots) -

   -- 

Friedrichshafen

Einbruch

Über ein Fenster hat sich ein unbekannter Täter in der Zeit von Sonntag, 17.00 Uhr bis Montag, 15.00 Uhr, Zutritt in ein Gebäude in der Paulinenstraße verschafft und die Räumlichkeiten betreten. Dort öffnete er mit massiver körperlicher Gewalt eine Tür. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet. Dennoch beläuft sich der angerichtete Sachschaden auf rund 1.000 Euro. Personen, die in der fraglichen Zeit Verdächtiges in der Straße wahrgenommen haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Friedrichshafen

Fahrerin eines hellbraunen Smart gesucht

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Montag zwischen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr in der Rotachstraße. Ein 81-jähriger Renault Espace-Fahrer befuhr die Rotachstraße von Ailingen nach Ittenhausen. Infolge Rückstaus vor der Ampelanlage an der Kreuzung zur Teuringer Straße hielt er an der Einmündung "Straße" Hammerstatt. Um einen entgegenkommenden Lkw in diese Straße einfahren zu lassen, setzte der 81-jährige seinen Renault zurück, wodurch es seinen Angaben zufolge zu einer Kollision mit einem hinter ihm stehenden, hellbraunen Smart gekommen sein soll. Daraufhin stieg der Senior aus seinem Pkw aus, übergab der unbekannten Smart-Fahrerin das nicht mehr ausreichend befestigte vordere Kennzeichen ihres Pkw, maßregelte die Frau und fuhr anschließend weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Am Folgetag zeigte der Senior den Unfall an. Die Polizei bittet nun die Fahrerin des hellbraunen Smart, sich unter der Tel. 07541/701-0 zu melden.

Friedrichshafen

Fehler beim Einparken

Sachschaden von rund 8.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Freitag gegen 11.00 Uhr in der Scheffelstraße. Ein 41-jähriger Mercedes-Vito-Lenker hielt am rechten Fahrbahnrand und wollte in eine Parklücke einfahren. Hierbei beachtete er nicht den rückwärtigen Verkehr, so dass er mit einer 63-jährigen Mercedes-Fahrerin kollidierte. Beide Pkw-Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

Friedrichshafen

Alkoholisierter Rollerfahrer

Sichtlich alkoholisiert war ein 40-jähriger Motorroller-Fahrer, der einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Friedrichshafen am Dienstag gegen 17.45 Uhr aufgrund seiner unsicheren Fahrweise in der Waggershauser Straße aufgefallen war. Die Beamten veranlassten nach einem positiven Atemalkoholtest, der ein Promille ergeben hatte, die Entnahme der Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt des 40-Jährigen.

Oberteuringen

Verkehrsunfallflucht

Leicht verletzt wurde ein 56-jähriger Mofa-Fahrer am Montag gegen 06.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der von-Deuring-Straße. Nach Angaben des 56-Jährigen, der erst am Folgetag den Unfall bei der Polizei meldete, befuhr er in Richtung Oberteuringen, als ihn ein unbekannter Lkw-Lenker mit Anhänger überholte. Beim Wiedereinscheren kam es zwischen dem Lkw-Anhänger und dem Mofa-Fahrer zu einer Kollision, obwohl der 56-jährige zuvor versucht hatte, einen Unfall durch Verringerung der Geschwindigkeit zu vermeiden. Beim anschließenden Sturz zog sich der 56-Jährige mehrere Prellungen zu. Personen, die den Unfall beobachtet haben, oder sachdienliche Hinweise zu dem Lkw geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu wenden.

Überlingen

Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Keine Verletzten, aber Sachschaden von über 10.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstag gegen 19.30 Uhr auf der B 31n. Ein 48-jähriger Audi-Fahrer befuhr den rechten Fahrstreifen der Bundesstraße von Engen in Richtung Überlingen. In gleicher Richtung fuhr ein 65-jähriger Mercedes-Lenker auf dem linken Fahrstreifen. Dieser wollte dem Audi-Fahrer das Überholen eines vorausfahrenden Fahrzeugs ermöglichen und verringerte die Geschwindigkeit. Der 48-Jährige setzte zum Überholvorgang an, brach diesen jedoch ab. Daraufhin erhöhte der Mercedes-Fahrer seine Geschwindigkeit, um an den beiden Fahrzeugen auf dem rechten Fahrstreifen zu überholen. In diesem Moment scherte der Audi-Lenker wieder auf den linken Fahrstreifen aus, so dass die Pkw kollidieren. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall weiterhin fahrbereit.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: