Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) -

   -- 

Meckenbeuren

Missachtung der Vorfahrt

Rund 13.000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 11.00 Uhr am Oskar-von-Miller-Platz ereignet hat. Ein 51-jähriger Audi-Lenker fuhr vom Parkplatz auf die Schillerstraße ein, übersah hierbei einen von rechts kommenden 89-jährigen Opel-Fahrer und kollidierte mit diesem.

Meckenbeuren

Entlaufene Rinder

Aufgrund eines starken Sturms wurde am Mittwoch gegen 19.00 Uhr in der Pfingstweider Straße ein Teil eines Weidezauns heruntergedrückt. Einige der dort weidenden Rinder nutzten die Gunst der Stunde und nahmen Reißaus. Da der Besitzer den Ausbruch seiner Tiere jedoch schnell bemerkte, fing er diese rasch wieder ein und trieb sie zurück auf die Weide.

Tettnang

Heckenbrand

Beim Unkrautvernichten ist am Mittwoch gegen 17.00 Uhr in der Fünfkirchener Straße eine Hecke in Brand geraten. Noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Tettnang konnte die Hecke vom Verursacher selbst gelöscht werden. Ein größerer Sachschaden entstand nicht.

Friedrichshafen

Niesen verursacht Unfall

In seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde in der Nacht auf Donnerstag gegen 00.00 Uhr ein 81-jähriger Nissan-Fahrer auf dem Verbindungsweg zwischen Eggenweiler und Sammletshofen. Aufgrund eines heftigen Niesanfalls steuerte er sein Fahrzeug zu weit nach rechts und kam in einem Graben zum Stehen. Als die Freiwillige Feuerwehr Meckenbeuren mit fünf Fahrzeugen und 25 Mann zum Unfallort kam, war der 81-Jährige bereits vom Rettungsdienst aus seinem Fahrzeug befreit und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Fahrer erlitt keine Verletzungen, sein Fahrzeug war jedoch stark beschädigt und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Friedrichshafen

Trunkenheit im Verkehr

Gleich zwei Verkehrsteilnehmern wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag aufgrund von Alkoholeinwirkung der Führerschein abgenommen. Ein 27-jähriger Autofahrer wurde im Innenstadtbereich kontrolliert, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab rund 2,4 Promille. Ein 39-jähriger Kleinkraftrad-Lenker, der von Fischbach in Richtung Friedrichshafen auf der B 31 unterwegs war, wurde ebenfalls einer Verkehrskontrolle unterzogen. Sein Atemalkoholtest ergab rund 2,2 Promille. Die Beamten veranlassten bei beiden Verkehrsteilnehmern im Krankenhaus eine Blutentnahme. Wegen Trunkenheit im Verkehr müssen sich nun beide Verkehrsteilnehmer verantworten. Weil der 39-Jährige im Krankenhaus die Beamten massiv mit Kraftausdrücken beschimpfte, wird er noch wegen Beleidigung angezeigt.

Friedrichshafen

Von der Straße abgekommen

Rund 7000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 00.30 Uhr auf der B 31 ereignet hat. Eine 22-jährige BMW-Lenkerin fuhr von der Messestraße auf die B 31 in Fahrtrichtung Lindau auf, verlor vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen die Mittelleitplanke. Da der BMW nicht mehr fahrbereit war, musste er abgeschleppt werden.

Friedrichshafen

Auffahrunfall

Rund 11.000 Euro Sachschaden entstand am Mittwoch gegen 11.30 Uhr auf der Zeppelinstraße bei einem Verkehrsunfall. Ein 60-jähriger VW-Fahrer fuhr vermutlich aus Unachtsamkeit auf einen vor ihm stehenden Renault eines 54-Jährigen auf, dieser wiederrum wurde auf einen davor stehenden Smart eines 46-Jährigen geschoben.

Immenstaad

Verkehrsunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit ereignete sich am Mittwoch gegen 21.30 Uhr auf der B 31 in Höhe der Ausfahrt der Shell-Tankstelle ein Verkehrsunfall. Ein 77-jähriger Citroen-Lenker missachtete beim Ausfahren vom Tankstellengelände auf die B 31 die Vorfahrt eines aus Richtung Friedrichshafen kommenden 44-jährigen BMW-Fahrers und kollidierte mit diesem. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 30.000 Euro.

Immenstaad

Kind angefahren

Von einem Pkw erfasst und hierbei schwer verletzt wurde am Mittwoch gegen 11.00 Uhr ein 8-jähriger Junge, der in der Kirchberger Straße beim dortigen Campingplatz mit seinen Freunden spielte. Der 8-Jährige rannte auf die Straße und prallte gegen den Pkw eines 26-Jährigen. Zunächst wurde das Kind mit dem Kotflügel erfasst, als das Fahrzeug zum Stillstand kam, war der Fuß des 8-Jährigen unter dem linken Vorderrad. Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Junge in ein Krankenhaus geflogen und stationär aufgenommen.

Markdorf

Pkw gegen Motorrad

Ein leicht verletzter Motorradfahrer und ein Sachschaden von rund 6000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 12.00 Uhr auf der B 33. Kurz vor dem Ortseingang Markdorf bemerkte ein 26-jähriger VW-Fahrer zu spät, dass der Verkehr vor ihm stockte und fuhr auf einen 66-jährigen Motorradfahrer auf. Der Motorradfahrer wurde auf die Motorhaube des VW geschleudert, sein Motorrad kam am rechten Straßenrand zum Liegen. Der 66-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, sein Fahrzeug wurde abgeschleppt. Aufgrund der auslaufenden Betriebsstoffe wurden der Bauhof und die Freiwillige Feuerwehr Markdorf angefordert. Bei der Unfallaufnahme konnte beim Motorradfahrer Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab rund zwei Promille.

Kratzer

07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: