Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Pkw zerkratzt

Nicht nur die linke Seite eines in Höhe des Gebäudes Brenzweg 1 abgestellten Autos zerkratzt, sondern auch zwei Reifen zerstochen hat ein unbekannter Täter in der Zeit von Samstagabend, 23.00 Uhr, bis Sonntagvormittag, 11.00 Uhr. Der hierbei angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges im Brenzweg beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Friedrichshafen

Auffahrunfall - Zeugen gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich in der Nacht zum Sonntag gegen 03.00 Uhr in der Eckenerstraße ereignet hat und bei dem zwei Personen leicht verletzt worden sind. Eine 22-jährige Pkw-Lenkerin war auf der Paulinenstraße stadteinwärts gefahren und hatte im Bereich der Baustelle vor der Bahnunterführung ihr Fahrzeug abgebremst, weil sie dort einige Jugendliche bemerkte, die sich teilweise auf der Fahrbahn aufhielten und von denen einer andeutete, eine Warnbake auf die Straße zu werfen. Ein hinter der Autofahrerin befindlicher 52-jähriger Pkw-Lenker erkannte die Situation zu spät und prallte auf das Fahrzeug der jungen Frau. Diese sowie deren Mitfahrerin erlitten hierbei leichte Verletzungen, der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Jugendlichen geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu wenden.

Friedrichshafen

Hakenkreuze geschmiert

Am Samstag hat ein unbekannter Täter in der Kapelle des Klinikums mit einem Stift den Altar sowie das Kondolenzbuch mit Hakenkreuzen beschmiert und das Schloss der Orgel aufgebrochen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Personen, die zwischen 10.00 und 22.15 Uhr Verdächtiges in der Kapelle beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Auto gestreift

Sachschaden von mehreren hundert Euro hat ein unbekannter Fahrzeuglenker angerichtet, der am Sonntagnachmittag zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen auf der Ebene A3 im Parkhaus am See in der Karlstraße abgestellten Pontiac touchierte. Ohne sich um den Fremdschaden zu kümmern, suchte der Verursacher anschließend das Weite. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0.

Friedrichshafen

Vorrang missachtet

Sachschaden von rund 7.000 Euro ist am späten Samstagabend gegen 22.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall am Kreisverkehr in Schnetzenhausen entstanden. Der 76-jährige Lenker eines Pkw war von der Manzeller Straße kommend in den Kreisverkehr eingefahren und hatte hierbei den Vorrang eines 36-jährigen Autofahrers missachtet, der sich bereits im Kreisverkehr befand. Bei der anschließenden Kollision der beiden Fahrzeuge kamen keine Personen zu Schaden.

Friedrichshafen

Tätliche Auseinandersetzung

Deutlich alkoholisiert waren die Beteiligten eines Streits, der in der Nacht zum Sonntag gegen 01.10 Uhr in Handgreiflichkeiten endete. Ein 23-jähriger Passant war in der Scheffelstraße auf eine Auseinandersetzung zwischen einem 30-Jährigen und dessen 41-jähriger Begleiterin aufmerksam geworden und hatte diesen zunächst verbal attackiert. Während der junge Mann angab, dass der 30-Jährige ihm daraufhin mehrere Faustschläge versetzt habe, brachte dieser vor, er sei unvermittelt mit der Faust geschlagen und anschließend zu Boden gestoßen worden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Friedrichshafen

Autofahrer streift Gebäude

Vermutlich infolge Unachtsamkeit ist ein 26-jähriger Pkw-Lenker, der die Ehlersstraße aus Richtung Ailinger Straße kommend befuhr, in der Nacht zum Sonntag gegen 00.10 Uhr kurz nach dem Hallenbad nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hat dort die Hauswand eines Wohngebäudes gestreift und anschließend einen Fahrradständer überfahren, bevor er gegen einen geparkten Motorroller prallte. Der angerichtete Gesamtsachschaden beläuft sich auf über 1.500 Euro.

Friedrichshafen

Pkw angefahren

Beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Pkw-Lenker am Samstagnachmittag zwischen 13.40 und 14.10 Uhr einen in Höhe des Gebäudes Meistershofener Straße 14 abgestellten Audi A5 angefahren. Der Unbekannte hinterließ zwar an dem beschädigten Auto, an dem ein Sachschaden von rund 5.000 Euro entstanden ist, eine Notiz mit einer Telefonnummer, fuhr dann aber weiter. Die polizeilichen Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrer dauern an.

Eriskirch

Alkoholisierter Autofahrer

Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Friedrichshafen bei einem 61-jährigen Autofahrer fest, den sie heute Morgen gegen 04.40 Uhr auf der B 31 bei Eriskirch anhielt und überprüfte. Die Beamten veranlassten bei dem Pkw-Lenker nach einem positiven Alkoholtest die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus, untersagten die Weiterfahrt und erhoben von dem ausländischen Verkehrsteilnehmer eine Sicherheitsleistung.

Langenargen

Autofahrer verliert Ladung

Vom Bootsanhänger eines Pkw, dessen Fahrer am Sonntagnachmittag gegen 15.00 Uhr die B 31 in Richtung Kressbronn befuhr, ist in Höhe der Abfahrt Oberdorf ein Styroporwürfel auf die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden 19-jährigen Peugeot-Fahrers gefallen. Durch den Aufprall wurde die Scheibe derart beschädigt, dass das Auto des Mannes abgeschleppt werden musste. Personen, die Hinweise zu dem Pkw-Lenker geben können, von dessen Bootsanhänger der Würfel gefallen ist, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu wenden.

Kressbronn

Scheibe eingeschlagen

In der Nacht zum Sonntag hat ein unbekannter Täter die Heckscheibe eines auf dem Parkplatz einer Pizzeria in der Hauptstraße abgestellten Autos eingeschlagen und dabei einen Sachschaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei der Gaststätte beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Meckenbeuren-Brochenzell

Geräteschuppen aufgebrochen

In der Nacht zum Sonntag hat ein unbekannter Täter in der Schrebergartenanlage in der Werdenbergstraße zwei Geräteschuppen aufgebrochen und daraus eine Motorsäge der Marke Barcher, eine Elektrosäge, einen Kompressor sowie ein Obst-Spritzgerät und einen Staubsauger im Gesamtwert von rund 400 Euro entwendet. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei der Kleingartenanlage beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Diebesgutes geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeiposten Meckenbeuren, Tel. 07542/9432-0, aufzunehmen.

Meckenbeuren

Alkoholisierter Mann beschädigt Polizeifahrzeug

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand ein 30-Jähriger, der am späten Freitagabend von Beamten des Polizeireviers Friedrichshafen am Bahnhof in Gewahrsam genommen wurde. Der Mann war zuvor gegenüber dem Rettungsdienst aggressiv geworden. Als die hinzugerufenen Polizisten den 30-Jährigen aufforderten, in den Streifenwagen einzusteigen, schrie dieser plötzlich herum , griff in seinen mitgeführten Rucksack und bewarf das Polizeifahrzeug mit Bierflaschen und -dosen, wodurch eine Tür beschädigt wurde. Die Beamten überwältigten daraufhin den Mann, der sich nun wegen Sachbeschädigung zu verantworten hat, und brachten ihn in eine Fachklinik.

Meckenbeuren

Autofahrerin unter Alkoholeinwirkung

Über 1,7 Promille ergab der Alkoholtest einer 38-jährigen Autofahrerin, die am vergangenen Freitagabend gegen 22.00 Uhr von Beamten des Polizeireviers auf der L 333 bei Sibratshaus angehalten und kontrolliert wurde. Die Polizisten veranlassten bei der sichtlich alkoholisierten Frau im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt, beschlagnahmten den Führerschein und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher. Die Autofahrerin hat sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt zu verantworten.

Bermatingen

Unfall auf Baustelle

Von der Freiwilligen Feuerwehr geborgen werden musste am Samstagnachmittag gegen 15.40 Uhr ein 64-jähriger Mann, der auf einer Baustelle verunglückt war. Der Mann hatte in einem Rohbau rund 30 Gipsplatten ein Stück von der Wand eines Raumes wegrücken wollen und war dabei unter den umstürzenden Stapel geraten. Der 64-Jährige, der sich in Begleitung einer Familienangehörigen befand, wurde hierbei am Kopf verletzt. Da außerdem ein Bein eingeklemmt worden war, musste die Feuerwehr die Rettungsmaßnahmen unterstützen, ehe der Verletzte zur weiteren Behandlung und Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden konnte.

Uhldingen-Mühlhofen

Betrunkener mit gestohlenem Fahrrad

Erheblich alkoholisiert war ein 21-jähriger Radfahrer, der am frühen Sonntagmorgen gegen 06.10 Uhr einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Überlingen auf der B 31 bei Birnau aufgrund seiner unsicheren Fahrweise festgestellt worden war. Die Beamten veranlassten bei dem jungen Mann, dessen Alkoholtest nahezu 1,6 Promille ergab, die Entnahme einer Blutprobe. Wie sich später herausstellte, hatte der 21-Jährige das Fahrrad in der Nacht in der Seestraße in Unteruhldingen entwendet. Der Tatverdächtige wird deshalb wegen einer Trunkenheitsfahrt und wegen Diebstahls angezeigt.

Daisendorf

Gestürzter Radfahrer

Mit einer Platzwunde im Gesicht und diversen Schürfwunden musste ein 56-jähriger Mountainbiker am Sonntagmittag nach einem Sturz im Wald zwischen Daisendorf und Baitenhausen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann hatte einen schwer zugänglichen Singletrail beim Neuweiher befahren, als er plötzlich mehrere stufenförmige Absätze erkannte. Da ein rechtzeitiges Bremsmanöver dem Radfahrer nicht Erfolg versprechend erschien, fuhr er über die Stufen und stürzte hierbei über den Lenker seines Fahrrades. Passanten, die auf einem Waldweg unterwegs waren und den Sturz beobachten konnten, holten sofort Hilfe.

Überlingen

Brand in Unterführung

Noch unbekannt ist die Ursache eines Brandes, der am Sonntagnachmittag gegen 16.15 Uhr in der Unterführung der Straße "Zum Salm", die Richtung Strandweg führt, von der Freiwilligen Feuerwehr Überlingen, die mit 28 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz war, rasch gelöscht werden konnte. Ob die in diesem Bereich gelagerten Holzpaletten und ein Teppich vorsätzlich oder fahrlässig in Brand geraten sind, ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Überlingen

Straßenschild herausgerissen

Ein von einem Passanten am Sonntagmorgen in einer Wiese im Einmündungsbereich Burgbergring / Rosenhag aufgefundenes Straßenschild "Burgberg 40-44" haben unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag aus seiner Verankerung gerissen und anschließend bis zur Fundstelle getragen, wo sie es wegwarfen. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges im dortigen Bereich beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu melden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: