Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

13.08.2018 – 14:10

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Konstanz

Brand im Keller

In einem Kellerabteil eines Mehrfamiliengebäudes in der Eichhornstraße ist am Sonntag gegen 21.45 Uhr ein Feuer ausgebrochen und musste von der mit fünf Fahrzeugen ausgerückten Feuerwehr gelöscht werden. Durch einen ausgelösten Rauchmelder wurden die Anwohner auf den Sachverhalt aufmerksam und unternahmen mit einem Feuerlöscher bis zum Eintreffen der Feuerwehr eigene Löschmaßnahmen, wodurch der Schaden begrenzt werden konnte. Nach einer ersten Einschätzung dürfte das Feuer an einer Ladestation für Akkus ausgebrochen sein. Der Gesamtschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt. Während der Einsatzmaßnahmen musste die Eichhornstraße zeitweise gesperrt werden.

Konstanz

Graffiti-Sprayer erwischt

Aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass am Sonntag gegen 23.45 Uhr zwei Heranwachsende vorläufig festgenommen werden konnten, die zuvor an der neuen Bahnüberführung (Z-Brücke) und auf einem Geländer des angrenzenden Studentenwohnheims Graffitis gesprüht haben dürften. Nachdem die Mitteiler über Notruf die Polizei verständigten, und einen der Beteiligten festhalten konnten, flüchtete der zweite Mann in Richtung Max-Stromeyer-Straße und von dort in die Schneckenburgstraße, wo er nach einer kurzen Verfolgung von den Beamten einer ausgerückten Streife ergriffen werden konnte. Gegen den 20-Jährigen und seinen 19-jährigen Begleiter wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Konstanz

Fahrzeug verkratzt

Nahezu die gesamte rechte Fahrzeugseite eines am Sonntag, zwischen 14.00 Uhr und 20.00 Uhr auf dem Parkplatz in der Straße An der Linde geparkten Honda haben Unbekannte verkratzt und dadurch einen Schaden in vierstelliger Höhe verursacht. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Außenspiegel abgetreten

Den Außenspiegel eines vor dem Gebäude Ebertplatz 4 geparkten Opel haben Unbekannte im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagmittag abgetreten und dadurch einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Zusammenstoß

Beim Einfahren über einen abgesenkten Bordstein in den fließenden Verkehr der Mainaustraße dürfte am Sonntagnachmittag gegen 17.45 Uhr eine Audi-Fahrerin das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt haben und prallte dabei gegen einen mit zwei Personen besetzten Renault, der dadurch um 180 Grad gedreht wurde. Die beiden Insassen des Renault erlitten leichte Verletzungen. Es entstand noch unklarer Sachschaden in vierstelliger Höhe.

Konstanz-Litzelstetten

Wohnungseinbruch

Vermutlich durch die Rückkehr der Wohnungsinhaber wurde ein Einbrecher gestört, der am Freitag, zwischen 17.15 Uhr und 22.30 Uhr durch Aufhebeln eines Fensters in ein Wohnhaus in der Straße In den Dorfäckern eingedrungen ist. Im Gebäude durchsuchte er ein Zimmer nach Diebesgut und dürfte das Objekt anschließend fluchtartig verlassen haben. Ob Gegenstände entwendet wurden, muss noch festgestellt werden. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Wohnungseinbruch

Sämtliche Räume eines Wohnhauses in der Straße In den Reben haben Unbekannte zwischen Mittwoch und Freitag, nachdem sie über ein aufgebrochenes Fenster gewaltsam eingedrungen waren, nach Diebesgut durchsucht. Ob Gegenstände entwendet wurden, muss noch festgestellt werden. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Feuerwehreinsatz

Ein in der Decke verbauter Lichtstrahler dürfte die Ursache für einen Feuerwehreinsatz am Freitagmorgen gegen 11.45 Uhr in einem Gebäude im Taborweg gewesen sein. Nachdem von Bewohnern Brandgeruch bemerkt und deshalb die Einsatzkräfte verständigt wurden, musste die betroffene Zimmerdecke durch die Feuerwehr geöffnet werden. Die Wärme der Lampe dürfte Teile der Isolierung der Zwischendecke entzündet haben. Von der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Feuers verhindert werden. Die Einsatzmaßnahmen wurden jedoch durch ein Wespennest erschwert. Ein Feuerwehrmann musste, nachdem er beim Öffnen der Decke von einer Wespe gestochen wurde, ärztlich behandelt werden.

Aach

Motorradfahrer übersehen

Möglicherweise weil sie von der Sonne geblendet wurde, hat am Sonntagnachmittag gegen 18.45 Uhr eine 21-jährige Opel-Fahrerin beim Abbiegen von der Hauptstraße nach links in die Mühlhauser-Straße einen entgegenkommenden 60-jährigen Motorradfahrer übersehen. Der Suzuki-Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Er stürzte auf die Fahrbahn und zog sich dabei nur leichte Prellungen zu. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 2000 Euro.

Singen

Grillstelle verunreinigt

Die Stützpfosten von Jungbäumen haben unbekannte Täter zum Verbrennen an der Grillstelle am Aachweg in der Remishofstraße benutzt und anschließend die Grillstelle unter Zurücklassung von Grillschalen, Essensresten und Verpackungen verlassen. Der Sachverhalt wurde am Sonntagnachmittag festgestellt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, die an der Grillstelle sachdienliche Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf Fahrzeuge und Personen geben können, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Alkoholisiert gegen Warnbake geprallt

Mit rund zwei Promille war ein Mofa-Fahrer alkoholisiert, der am Freitag gegen 23.00 Uhr auf der Rielasinger Straße in südliche Richtung fuhr und auf Höhe der Lange Straße bei einer Bedarfsampel nach rechts von der Fahrbahn abgekommen ist. Dabei prallte der Zweiradfahrer frontal gegen eine Warnbake und stürzte auf die Straße. Da der Kinnriemen nicht geschlossen war, wurde der Helm des Fahrers abgeworfen und der Mann schlug mit dem Kopf auf den Boden, wodurch er sich zumindest eine Platzwunde zugezogen hat. Die verständigten Beamten veranlassten bei dem stationär im Krankenhaus aufgenommenen Fahrer, nachdem ein Atemalkoholtest entsprechend ausgefallen war, eine ärztliche Blutentnahme. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Außerdem steht er im Verdacht, keine gültige Prüfbescheinigung für das Gefährt zu besitzen.

Engen

Fahrzeug macht sich selbstständig

Weil es gegen Wegrollen nicht ausreichend gesichert war, hat sich am Montag gegen 03.00 Uhr ein Opel in der Ballenbergstraße selbstständig gemacht und rollte rückwärts in einen Bachlauf. Da zunächst unklar war, ob sich noch eine Person im Fahrzeug befindet, wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst verständigt, die jedoch nicht eingreifen mussten. Der PKW, an dem Totalschaden entstanden sein dürfte, musste mit einem Kran geborgen werden

Gailingen

Mit Schreckschusswaffe hantiert

Mehrere Streifen rückten am Sonntagmorgen gegen 07.00 Uhr zu einer Wohnung im Ortsgebiet aus, nachdem über Notruf mitgeteilt wurde, dass ein alkoholisierter Mann mit einer Schusswaffe hantiere und nach einem Streit damit seine Ehefrau bedrohe. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich die Situation bereits beruhigt. Der deutlich alkoholisierte 25-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Eine geladene Schreckschusswaffe hatten ihm Angehörige bereits abgenommen und der Polizei übergeben. Aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen musste der 25-Jährige nach einer ärztlichen Untersuchung zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Gegen ihn wird wegen Bedrohung und eines waffenrechtlichen Verstoßes ermittelt.

Hilzingen-Binningen

Telefonmast gestreift

Um einem Reh auszuweichen, hat am Sonntag gegen 02.30 Uhr ein auf der Binninger Straße fahrender 18-jähriger Lenker eines VW sein Fahrzeug stark nach links gelenkt und streifte dabei einen Telefonmast, an dem dadurch die Telefonleitung abgerissen wurde. Der nicht mehr fahrbereite PKW, an dem ein Schaden in noch nicht bekannter Höhe entstanden ist, musste abgeschleppt und die Telefonleitung von der Feuerwehr provisorisch befestigt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Bodman-Ludwigshafen

Schmorbrand im Elektroherd

Aufgrund eines technischen Defekts ist es am Sonntag gegen 23.15 Uhr in einer Wohnung in der Hauptstraße zu einem Schmorbrand in einem Elektroherd gekommen. Der Herd wurde von der mit drei Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften ausgerückten Feuerwehr vom Strom genommen und ins Freie verbracht. Außer am Herd ist kein weiterer Sachschaden entstanden. Ein offenes Feuer war nicht ausgebrochen.

Stockach-Windegg

Wildunfall

Ein über die B14 rennendes Reh wurde am Sonntagmittag gegen 14.30 Uhr kurz vor dem Ortseingang von einem in Richtung Windegg fahrenden Jeep erfasst und getötet. Am PKW, der abgeschleppt werden musste, entstand dabei ein Schaden von rund 5000 Euro.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz