Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

05.06.2018 – 15:14

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Bodenseekreis

Überlingen (ots)

Überlingen

Betrug

Fünfzig Euro haben zwei Unbekannte am Montagnachmittag, gegen 15.15 Uhr in einem Geschäft in der Christophstraße ergaunert. Die beiden Männer kauften zunächst ein Strandtuch und bezahlten mit einer 100 Euro-Note. Nachdem ihnen das Wechselgeld ausgehändigt wurde, gaben sie das Strandtuch wieder zurück und behielten bei der Rückabwicklung des Bezahlvorgangs den Geldbetrag ein. Die beiden etwa 25 Jahre alten Männer dürften auch in weiteren Geschäften, darunter in einem benachbarten Schuhgeschäft, wo sie vergeblich versucht hatten, Geld zu wechseln, aufgetreten sein. Die beiden etwa 165 cm großen Männer werden mit "südländischem Aussehen" beschrieben und dürften nach der Beobachtung einer Zeugin mit zwei Frauen unterwegs gewesen sein. Der Wortführer trug eine dunkle Basecap oder eine vergleichbare Kopfbedeckung. Einer der Beteiligten fuhr nach den Vorfällen mit einem Fahrrad in Richtung Therme. Die namentlich nicht bekannte Zeugin, die die Tatbeteiligten beobachtet hat, oder sonstige Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu melden.

Stetten

Fahrzeugkontrolle

Aufgrund der unsicheren Fahrweise hat eine Streife am Montagabend, gegen 21.15 Uhr einen auf der B33 von Ittendorf nach Stetten fahrenden, mit vier aus der Slowakei stammenden Personen besetzten Fiat in der Hauptstraße angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass am PKW gefälschte Ausfuhrkennzeichen angebracht waren. Außerdem wurde vom 28-jährigen Fahrer, der zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war, ein gefälschter Fahrzeugschein vorgelegt, weshalb ein entsprechendes Strafverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet und eine Sicherheitsleistung in dreistelliger Höhe erhoben wurde. Ein 36-jähriger Mitfahrer wurde wegen einer noch offenen Geldstrafe gesucht, die er nicht bezahlen konnte, weshalb er von den Beamten in eine Justizvollzugsanstalt zur Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe eingeliefert werden musste.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz