Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

18.06.2019 – 15:31

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Weitergesteuerte Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Einsatz: Karlsruhe - Schwan hat sich in Angelschnur verfangen

Karlsruhe/Göppingen (ots)

Am Dienstag, 18.06.2019, wurde der Wasserschutzpolizeistation Karlsruhe ein Schwan gemeldet, der sich mit einem Flügel in einer Angelschnur verfangen hatte. Während eine Streife der Wasserschutzpolizei im Karlsruher Hafenbecken II versuchte das Tier vom Boot aus von der Angelschnur zu befreien, hat der Partnerschwan die Hilfsaktion in den falschen Schwanenhals bekommen und wehrhaft protestiert. Dennoch gelang es der Wasserschutzpolizei den Flügel der Schwanendame von der Angelschnur zu befreien. Dabei entdeckten die Kollegen der Wasserschutzpolizei ein weiteres Stück Angelschnur samt Schwimmer am Bein des Schwans. Die vom Veterinäramt verständigte Tierrettung wurde mit einem leichten Polizeiboot ins Hafenbecken gebracht. Sie konnten das verunglückte Tier jedoch auch nicht von den letzten Teilen der Angelschnur befreien, da es sich nicht mehr einfangen ließ. Die Schwanendame ist flugfähig und macht laut Experteneinschätzung der Tierrettung einen gesunden Eindruck. Nun bleibt nur zu hoffen, dass sich die Angelschnur von selbst vom Bein des Tieres lösen wird.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz Telefon: 07161 / 616-1222 oder -3333 E-Mail: goeppingen.ppeinsatz.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell