Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

23.11.2018 – 11:33

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Forst- Autobahn 5- Spanischen Schwertransporter aus dem Verkehr gezogen

POL-KA: (KA) Forst- Autobahn 5- Spanischen Schwertransporter aus dem Verkehr gezogen
  • Bild-Infos
  • Download

Forst (ots)

Ein mit zwei überbreiten Holzkisten und einem Gewicht von 18 Tonnen beladener spanischer Schwertransport geriet ins Visier der Beamten der Verkehsrüberwachung Güter- und Personenverkehr, als dieser auf der A 5 in Richtung Süden fuhr. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass sowohl die Sattelzugmaschine als auch der Sattelauflieger in einem schlechten technischen Zustand sind. Die anfängliche technische Unterwegskontrolle förderte Mängel an der Kraftstoffanlage und der Beleuchtung der Zugmaschine zutage. Der Sattelauflieger hatte erhebliche Mängel an der Bereifung, der Luftfederung und den Schwingungsdämpfern. Dazu kam eine unzureichende Ladungssicherung mit Zurrgurten, die teilweise unbrauchbar und zudem unzulässig in den Fahrzeugrahmen und nicht in die Zurr-Ösen eingehakt waren. Die Stirnwand war völlig marode und nahezu auf der ganzen Breite durchgerostet. Die Fahrt fand bei einer Fachwerkstatt ihr Ende nachdem der Sachverständige beim TÜV Bruchsal in seinem Gutachten die nicht nur erheblichen sondern auch sehr gefährlichen Mängel bestätigt hatte. Es wurde eine Sicherheitsleistung erhoben und die Weiterfahrt untersagt.

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell