Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

22.08.2018 – 12:50

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: KA) Karlsruhe - Einsatz von Rettungskräften und Polizei auf dem Schlossvorplatz

Karlsruhe (ots)

Mehrere Notrufe von Personen, die über Atembeschwerden klagten, lösten am späten Dienstagabend einen Einsatz von Rettungskräften und Polizei aus. Kurz nach 22.00 Uhr teilten mehrere Personen, die sich auf dem Schlossvorplatz in Rahmen der Schlosslichtspiele aufhielten über Notruf mit, dass sie Atembeschwerden hätten und unter Übelkeit litten. Vom Rettungsdienst und Notarzt konnten zunächst sieben Personen festgestellt und behandelt werden. Später meldeten sich dann noch weitere Geschädigte, die sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben hatten. Bislang sind Polizei und Rettungsdienst 17 Verletzte bekannt. Von Besuchern der Veranstaltung konnte in Erfahrung gebracht werden, dass ein Unbekannter beobachtet worden sei, der neben einem Weinstand auf dem Vorplatz eine Flüssigkeit versprüht haben soll und danach in Richtung Schloss davonging. Er wird als ca. 30 Jahre alt und ca. 175 cm groß beschrieben. Er war sehr schlank und trug ein helles T-Shirt. Weiterhin hatte er eine rote Umhängetasche dabei. Von der Berufsfeuerwehr Karlsruhe wurde daraufhin die genannte Stelle mit einem Messgerät überprüft. Gesundheitsgefährdende Stoffe konnten nicht festgestellt werden. Personen, denen der Unbekannte aufgefallen war, oder die Hinweise zur Identität des Mannes geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz in Verbindung zu setzen. Die Schlosslichtspiele endeten ohne weitere Vorkommnisse gegen 23.30 Uhr. Insgesamt waren neben 12 Beamten des Polizeipräsidiums Karlsruhe, sechs Beamte der Bundespolizei, zwei Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz. Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe war mit drei Fahrzeugen und 16 Mann vor Ort.

Dieter Werner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell