Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

31.05.2019 – 10:28

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 31.05.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Obersulm-Eschenau: Sieben auf einen Streich

Gleich sieben Autos stahlen Unbekannte in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag vom Gelände eines Autohauses in Obersulm-Eschenau. Die Einbrecher drangen in der Zeit zwischen 23.50 Uhr und 3 Uhr gewaltsam in das Büro der Firma in der Straße Bruckäcker ein und durchsuchten alles. Von einem Schlüsselbrett nahmen sie zehn Zündschlüssel und stahlen mit diesen sieben auf dem Hof stehende PKW. Bei den Autos handelt es sich um drei BMW, zwei Mercedes und zwei VW mit einem Gesamtwert von knapp 60.000 Euro. In derselben Nacht wurden an PKW am Breitenauer See, in Löwenstein, Billigheim und Elztal-Dallau Autokennzeichen gestohlen. Die Polizei schließt nicht aus, dass diese Kennzeichen an den nicht zugelassenen Fahrzeugen angebracht wurden. Verdächtige Beobachtungen an den verschiedenen Tatorten sollten der Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444, gemeldet werden.

Neckarsulm: Fahrrad weg am Vatertag

Ein Damenfahrrad stahl ein Unbekannter am Vatertag in Neckarsulm. Das auffällige rot-weiße KTM-Tourella stand in der Zeit zwischen 8 und 22 Uhr am Bahnhofsplatz und war abgeschlossen. Der Täter zwickte das Schloss durch und ließ es am Tatort liegen. Den am Fahrrad festgemachten weißen Fahrradhelm der Marke Alpina nahm er auch gleich mit. Da an der Stelle ständig Passanten vorbeikommen, hofft die Polizei auf verdächtige Beobachtungen, die unter der Telefonnummer 07132 93710 dem örtlichen Revier mitgeteilt werden sollten.

Heilbronn: Lebensgefährlich verletzt

Schwerste Verletzungen erlitt ein Radfahrer bei einem Sturz am Donnerstagabend bei Heilbronn. Der 47-Jährige befuhr gegen 20 Uhr den Gehweg, der entlang der Kreisstraße zwischen Heilbronn und Erlenbach führt. Aus bislang unbekannten Gründen stürzte er und schlug mit dem Kopf auf. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Die Kreisstraße musste wegen der Landung des Hubschaubers und der Versorgung des Verletzten für eine Stunde in beide Richtungen gesperrt werden.

Schwaigern: Nach Unfall geflüchtet

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls, der sich am Dienstagabend in Schwaigern ereignet hat. Ein 63-Jähriger parkte seinen Nissan X-Trail um 17.45 Uhr in der Gemminger Straße beim Diakonieladen. Als er kurz darauf zurückkam, war der Wagen beschädigt. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf über 1.000 Euro geschätzt. Ein Anwohner sah an der Unfallstelle einen schwarzen Kombi stehen. Ob dieser am Unfall beteiligt war, ist allerdings unklar. Hinweise auf den Unfallverursacher gehen an das Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090.

Heilbronn: Am Ende des Vatertags

Am Ende des Vatertags war eine 40-jährige Frau in der Leingartener Straße in Heilbronn-Klingenberg unterwegs. Kurz nach Mitternacht in der Nacht zum Freitag geriet ihr PKW im Laufe eines geraden Fahrbahnstücks nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen geparkten BMW. Die vermutliche Unfallursache wurde bei einem Atemalkoholtest deutlich, da dieser einen Wert von deutlich über zwei Promille ergab. Deshalb wurde sie im Krankenhaus nicht nur wegen der erlittenen leichten Verletzungen ärztlich versorgt, sondern musste auch eine Blutprobe abgeben.

Abstatt: Hauptsache, etwas kaputt gemacht

Eine sinnlose Zerstörungswut scheint Unbekannte in der Nacht zum Vatertag in Abstatt geplagt zu haben. Die Täter waren am Bürgerpark Abstatt unterwegs, wo die Sportler der SG Schozach-Bottwartal bereits für die Vatertagshocketse aufgebaut hatten, und versuchten, mit einer Eisenstange einen Kühlwagen aufzubrechen. An einer Holzhütte drehten sie Schrauben heraus um die Tür öffnen zu können. Aus dem Inneren stahlen sie mehrere Gegenstände, die sie gleich darauf im Freien wegwarfen. An einem Bierrondell beschädigten sie außerdem drei Metallringe. Da die Polizei keine Hinweise auf die Täter hat, werden Zeugen gebeten, verdächtige Beobachtungen unter der Telefonnummer 07062 915550 dem Polizeiposten Ilsfeld mitzuteilen.

Langenbrettach: Einbrecher im Laden

Die Hintertür eines Lebensmittelladens im Langenbrettacher Ortsteil Brettach wuchteten Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag auf. Sie stahlen einen kleinen Tresor, in dem sich eine kleine Summe Bargeld befand, knapp 20 Stangen Zigaretten und eine Flasche Whisky. Hinweise auf die Einbrecher hat die Polizei keine.

Bad Friedrichshall: Zu früh gefreut

Zu früh gefreut hat sich eine 37-Jährige, deren PKW beschädigt wurde. Der Audi TT stand am Mittwochabend, kurz vor 18.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Casinos in der Seelachstraße, als der Beifahrer eines schwarzen Audis die Tür gegen den TT schlug. Trotz des angerichteten Schadens, den die Polizei auf knapp 1.000 Euro schätzt, fuhren der verursachende Beifahrer und der Audi-Lenker weg, ohne die Personalien zu hinterlassen. Mithilfe einer Überwachungskamera konnte festgestellt werden, dass an dem Verursacherwagen die Kennzeichen WN XA 6566 angebracht waren. Die Polizei stellte dann fest, dass diese Kennzeichen am 22. Mai in Fellbach gestohlen wurden. Es wird nicht ausgeschlossen, dass der Audi weiterhin im Bereich Bad Friedrichshall unterwegs ist. Hinweise auf einen schwarzen Q5 oder Q7 gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell