Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

26.03.2019 – 10:14

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.03.2019 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Buchen: Hoher Schaden nach Auffahrunfall

Zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es am Montagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, in Buchen. Hierbei entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Der Fahrer eines Ford Fiesta fuhr auf der Dr.-Konrad-Adenauer-Straße. Auf Höhe der Einfahrt zum Krankenhaus bremste der 72-jährige Fahrer plötzlich ruckartig ab um offenbar ohne den Blinker zu setzen nach links in den Parkplatz einzubiegen. Der nachfolgende, 31 Jahre alte Fahrer eines Ford Transit, bemerkte den Abbiegevorgang zu spät und fuhr mit seinem Wagen auf den Fiesta. Verletzt wurde hierbei niemand.

Mosbach: Feuerwehr bei der Diakonie im Einsatz

Im Internat der Johannes Diakonie in der Neckarburkener Straße in Mosbach kam es am Montagnachmittag zum Einsatz von Polizei und Feuerwehr. Hervorgegangen war ein Brandalarm aus dem Gebäude. Ein Eingreifen der Feuerwehr war hierbei nicht mehr erforderlich. Betreuer hatten die Ursache für den Alarm gefunden und das Feuer gelöscht. In einem Gruppenraum mit Küchenzeile hatte sich Papier entzündet welches sich im Bereich des Herdes befand. Die Herdplatten waren allesamt eingeschaltet. Bislang gibt es keine Hinweise zu einem möglichen Verursacher. Am Herd selbst kam es zu einem Sachschaden von circa 300 Euro, das Gebäude und weiteres Inventar wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Das Polizeireiver Mosbach hat hinsichtlich des Verursachers die Ermittlungen aufgenommen.

Walldürn: Pkw beschädigt, Zeugen gesucht

Möglicherweise mit einem spitzen Gegenstand beschädigte ein Unbekannter einen in der Friedrich-Ebert-Straße in Walldürn abgestellten Audi Q5. Betroffen war die rechte Seitenscheibe des Audis. Als möglcihe Tatzeit kommt die Nacht auf Montag in Frage. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten in Walldürn, Telefon 06282 926660, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell