Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

08.03.2019 – 17:16

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Buchen: Pkw contra Müll-Lkw, 2 lebensgefährlich verletzt

Neckar-Odenwald-Kreis (ots)

Am Freitag, 08.03.2019, gegen 14.05 Uhr, kam es auf der Landesstraße 519 zwischen Seckach und Bödigheim, auf Höhe des dortigen Sägewerkes zu einem Verkehrsunfall mit 3 leicht und 2 lebensgefährlich Verletzten. Laut Zeugenaussage geriet der Pkw aus Richtung Seckach kommend im Bereich einer lang gezogenen Kurve aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegen kommenden Müll-Lkw. Der Pkw wurde nach dem Zusammenstoß abgewiesen und kam auf einer Schutzplanke zum Stehen. Der Fahrer des Pkw musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Auf-grund der lebensgefährlichen Verletzungen wurde dieser mit einem Rettungshubschrauber noch von der Unfallstelle ausgeflogen. Der Beifahrer des Pkw wurde ebenfalls lebensgefährlich verletzt und wurde vom örtlichen Krankenhaus mittels Hubschrauber in eine Spezialklinik verlegt. Die Insassen des Müll-Lkws, 3 Personen, wurden leicht verletzt und konnten nach ambulanter Versorgung im Krankenhaus entlassen werden. Für die Unfallaufnahme, der anschließenden Fahrzeugbergung und die Fahrbahnreinigung, aufgrund massiver Verunreinigung durch auslaufende Betriebsstoffe, ist die L 519 bislang noch voll gesperrt. Der Verkehr wird weiträumig abgeleitet. Es entstand ein Sachschaden von ca. 90.000,- Euro, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: Sandra.Volz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell