Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

16.01.2019 – 11:54

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 16.01.2019 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Die Pizza blieb kalt

Eine Verwechslung am Herd hat am Dienstagabend zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei in Bad Mergentheim geführt. Um eine Pizza aufzubacken, wollte ein 61-Jähriger in einem Gebäude in der Igersheimer Straße den Backofen einschalten. Da der Mann stark alkoholisiert war, klappte das Vorhaben jedoch nicht wie erhofft. Statt des Backofens schaltete der Hobbykoch versehentlich die Herdplatte an. Dadurch blieb die Pizza im Ofen kalt und ein auf der Herdplatte liegendes Brett verkohlte. Der Rauchmelder alarmierte die Einsatzkräfte, die das Brett schnell beseitigten und Schlimmeres verhinderten. Es zeigt sich erneut, dass Rauchmelder Leben retten können.

Tauberbischofsheim-Distelhausen: In Scheune eingedrungen

Ungebetene Gäste verschafften sich in der Nacht auf Dienstag gewaltsam Zugang zu einer Scheune in der Lindenstraße in Tauberbischofsheim-Distelhausen. Im Inneren entwendeten sie Werkzeuge, eine Maschine sowie eine Plane. Die Einbrecher entfernten sich unerkannt. Wer Hinweise auf die Unbekannten geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341/81-0 mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim in Verbindung zu setzen.

Tauberbischofsheim: Auf Seat aufgefahren

Als eine 29-Jährige ihren Seat am Dienstagmorgen in der Tauberbischofsheimer Pestalozziallee verkehrsbedingt abbremsen musste, erkannte ein 21-jähriger Opel-Fahrer dies zu spät. Beide waren gegen 7.30 Uhr hintereinander in Richtung Stadtmitte unterwegs. Der Opel prallte auf den Seat, wobei ein Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro entstand. Die 29-Jährige zog sich bei der Kollision leichte Verletzungen zu.

Wertheim: 4.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Bei einer Kollision zwischen zwei Pkw auf der Rechten Tauberstraße in Wertheim ist am Dienstagmittag ein Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro entstanden. Ein 55-Jähriger war mit seinem Mercedes-Benz von der Neugasse kommend nach links in die Rechte Tauberstraße eingefahren, um anschließend rechts die Tauberbrücke zu überqueren. Beim Überqueren der Geradeausspur übersah der Mann den Citroën eines 32-Jährigen. Dieser kam auf der Rechtsabbiegespur aus Richtung Odenwaldbrücke. Es folgte ein Zusammenstoß der Fahrzeuge.

Wertheim: In LKW-Auflieger versteckt

Ein LKW-Fahrer hat am Dienstagabend die Polizei verständigen lassen, da er während seiner Ruhezeit an einem Autohof an der Autobahn 3 in Wertheim Bewegungen auf dem Anhänger seines Aufliegers wahrgenommen hatte. Die hinzugerufene Streifenwagenbesatzung stellte fest, dass sich ein 22-Jähriger zwischen der Ladung versteckt hatte. Der Mann ist afghanischer Staatsangehöriger und war nach eigenen Angaben über Pakistan, den Iran, die Türkei, Bulgarien, Griechenland, Mazedonien und Serbien nach Deutschland gekommen. In dem LKW-Auflieger befand er sich inzwischen schon drei Tage. Nachdem er freiwillig eine Nacht in einer Gewahrsamsunterkunft des Polizeireviers verbracht hatte, brachten Polizeibeamte den 22-Jährigen in das Ausländeramt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell