Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

11.01.2019 – 12:39

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 11.01.2019 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots)

Ingelfingen: Nicht mehr bremsen können

Zu einem Auffahrunfall kam es am Donnerstag zwischen Ingelfingen und Künzelsau. Ein 72-jähriger Autofahrer erkannte an der Zufahrt zur B19 zu spät, dass sein Vordermann abbremste und fuhr auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2000 Euro.

Kupferzell: Schneeglätte bereitet Autofahrern Probleme

Gleich zwei Unfälle innerhalb weniger Stunden ereigneten sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Nähe von Westernach. Beide Autofahrer waren aufgrund von Glätte von der Straße abgekommen und unsanft gestoppt worden. Während der Fahrer eines Fiats noch Glück im Unglück hatte und lediglich einen Schaden von circa 500 Euro an seinen Fahrzeug zu verzeichnen hatte, traf es einen Audi-Fahrer schwerer. Den Schaden an seinem Auto schätzten die Beamten auf 8000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell