Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.11.2018 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Tauberbischofsheim: Bewohnerin während Einbruch zu Hause

Während sich eine 94-jährige Frau am Dienstagnachmittag und -abend in ihrer Wohnung in Tauberbischofsheim aufhielt, verschafften sich Unbekannte unbemerkt Zutritt in ihr Schlafzimmer. Zuvor waren die Einbrecher bereits in eine andere Wohnung des Gebäudes im Lindenweg eingedrungen. Sie durchsuchten alle Räume und öffneten mehrere Schubladen, allerdings wurden sie wohl nicht fündig. Auf der Suche nach Diebesgut kletterten sie daher auf einen Balkon der Wohnung der 94-Jährigen. Gewaltsam betraten sie das Innere des Schlafzimmers. Zur selben Zeit schaute die Frau im Wohnzimmer Fernsehen. Die Unbekannten durchwühlten das Schlafzimmer und flüchteten mit einer geringen Menge Bargeld. Der Gesamtsachschaden an dem Haus beträgt 2.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341/81-0 entgegen.

Wertheim: Polizei und Rettungsdienst kümmern sich um hilflosen Mann

Zeugen meldeten am späten Dienstagabend eine hilflose Person in der Wertheimer Eichelgasse. Der 67-Jährige konnte nicht mehr aufstehen und war auch nicht in der Lage einen Alkoholtest durchzuführen. Nach Rücksprache der Polizeibeamten mit herbeigerufenen Rettungssanitätern brachten diese den Mann in ein Krankenhaus.

Wertheim: 9-Jährige von Auto angefahren

Als eine 9-Jährige am Dienstagnachmittag in Wertheim von einem Auto angefahren wurde, kam sie zu Fall und verletzte sich schwer. Die 30-Jährige am Steuer des Opels war gegen 15.45 Uhr auf dem Salon-de-Provence-Ring vom Berliner Ring kommend in Richtung "Am Reinhardshof" unterwegs. Zeitgleich hielt ein Schulbus mit eingeschalteter Warnblinkanlage an einer Bushaltstelle, um Schulkinder aussteigen zu lassen. Die 9-Jährige stieg zusammen mit anderen Kindern aus und lief vorne um die Front des Busses herum. Ihr Ziel war die andere Straßenseite. Das bemerkte die 30-jährige Autofahrerin zu spät. Sie konnte ihren Opel nicht mehr rechtzeitig bremsen, der daraufhin das Mädchen erfasste. Beim Sturz wurde dieses schwer verletzt. Die Polizei und ein Rettungsdienst kamen vor Ort. Zur Behandlung wurde die 9-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: