Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.10.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Osterburken: Beleidigung - Zeugen gesucht

Hinweise zu einem Vorfall, der sich am Freitag gegen 16.10 Uhr in der öffentlichen Toilette im Bahnhofsgebäude Osterburken ereignete, erhofft sich der Polizeiposten Adelsheim. Ein 50 bis 60 Jahre alter Mann entblößte gegenüber einem 17-Jährigen sein Geschlechtsteil und machte gegenüber dem Jugendlichen unsittliche Bemerkungen. Der junge Mann verließ daraufhin sofort die Toilette. Der 50 - 60 Jahre alte Mann, wird als etwa 1,80 Meter groß beschrieben, hatte eine normale, etwas kräftige Statur, braune Haare, eine Halbglatze und trug zur Tatzeit einen schwarzen Blouson und eine Jeans. Er hatte einen schwarzen Rucksack mit einem roten Emblem oder Aufschrieb dabei. Wer Hinweise zur unbekannten männlichen Person geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Adelsheim unter der Telefonnummer 06291 648770 in Verbindung zu setzen.

Höpfingen: Pkw unter Alkoholeinwirkung geführt

Alkoholische Beeinflussung stellten Beamte des Polizeireviers Buchen am Samstag, kurz nach 1 Uhr, bei der Kontrolle eines 47-jährigen VW-Fahrers in der Heidelberger Straße in Höpfingen fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,02 Promille. Daraufhin musste er die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten. Er muss nun mit einer Anzeige und einem Fahrverbot rechnen. Da er auch eine geringe Menge Drogen mit sich führte, wird gegen ihn ein weiteres Verfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln geführt.

Binau, Haßmersheim/Mosbach: Anrufe einer angeblichen Mitarbeiterin des AG Stuttgart

Im Zeitraum von Freitagnachmitttag bis Samstagnachmittag gingen bei mehreren Personen Anrufe ein, die angeblich vom Amtsgericht Stuttgart geführt wurden. Bei der Anruferin handelte es sich um eine weibliche Person, die mitteilte, dass gegen die Angerufenen ein Pfändungsbescheid vorliegen würde und man sich außergerichtlich einigen könnte. Die angerufenen Personen erkannten die betrügerische Absicht und legten richtigerweise auf. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass es sich um eine weitere Betrugsmache handelt. Da solche Angelegenheiten nie telefonisch abgewickelt werden, sollten die Angerufenen sofort auflegen.

Hüffenhardt: Drei Verletzte bei Zusammenstoß zwischen Pkw und Motorrad

Eine schwer verletzte und zwei leicht verletzte Personen sowie Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Freitagnachmittag in Hüffenhardt ereignete. Die 33-jährige Fahrerin eines BMW befuhr den Mühlweg und wollte an der Einmündung zur Staugasse nach links in Richtung Ortsmitte abbiegen. Hierbei übersah sie einen auf der Staugasse von links kommenden und vorfahrtsberechtigten 18-jährigen Lenker einer 125er Yamaha. Beim Zusammenstoß wurden der Motorradfahrer schwer, die BMW-Fahrerin und das im BMW mitfahrende 2-jährige Kind leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: