Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald/Freiburg: Wohnungseinbrüche in Betzenhausen und St. Georgen
Polizei verstärkt Kontrollmaßnahmen

Freiburg (ots) - In eine Wohnung in der Edith-Stein-Straße in Betzenhausen eingedrungen sind unbekannte Täter im Zeitraum Montag, 03.12.2018, 15 Uhr bis Dienstag, 04.12.2018, 17.20 Uhr. Nach bisherigem Ermittlungsstand schlugen die Täter ein Fenster ein und durchwühlten anschließend alle Räume. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt.

Ebenfalls gewaltsam in eine Hochparterre-Wohnung eingedrungen sind unbekannte Täter am Dienstag, 04.12.2018, in der Gabelsbergerstraße im Stadtteil St. Georgen. Die Täter schlugen dazu die Glasscheibe einer Balkontür ein und durchsuchten anschließend sämtliche Räume. Es wurde unter anderem Bargeld entwendet.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0761-882-5777 zu melden.

Die Polizei hat in Anbetracht der jüngsten Einbrüche im Stadtgebiet die in der dunklen Jahreszeit ohnehin intensivierten Kontrollmaßnahmen gegen die Einbruchskriminalität weiter ausgebaut. "Die Einbrüche verteilen sich auf mehrere Stadtteile, in denen wir nun verstärkt Kontrollen durchführen", sagte Polizeidirektor Armin Bohnert. "Das bedeutet konkret mehr Polizeipräsenz und mehr Fahrzeug- und Personenkontrollen, aber auch verdeckte Maßnahmen, um den Einbrechern das Leben so schwer wie möglich zu machen."

Die Polizei ruft zudem Bürgerinnen und Bürger auf, wachsam zu sein. "Wenn Sie eine verdächtige Beobachtung machen, dann zögern Sie nicht, die 110 zu wählen", so Bohnert. Oft seien es Sekunden, die darüber entscheiden, ob Einbrecher unerkannt entkommen oder den Einsatzkräften ins Netz gehen.

Bürgerinnen und Bürger, die ihr Zuhause besser gegen Einbrecher schützen wollen, können sich zudem kostenlos an die Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen wenden. Im Rahmen dieser Beratungen werden die möglichen Einstiegsstellen des Täters auf Schwachstellen geprüft und zusammen mit den Wohnungsinhabern besprochen. Die Erreichbarkeiten für die Zuständigkeitsbereiche lauten wie folgt:

   - Emmendingen, Stadt Freiburg und Breisgau-Hochschwarzwald 
     0761-29608-25
   - Lörrach 07621/176-592
   - Waldshut 07741/8316-327 

oec

Medienrückfragen bitte an:
Özkan Cira
Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761 882 1018
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: