Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-MG: Radfahrerin wird bei Verkehrsunfall Konstantinstraße schwer verletzt

Mönchengladbach (ots) - Eine 59-jährige Pkw-Fahrerin wollte am Mittwochabend gegen 19:15 Uhr auf der ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

22.10.2018 – 15:04

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Riegel: Unbekannter beschädigt zwei Grundstücke/Reute: Bus-Fahrgäste zu Unfall gesucht/Sasbach: An Schule randaliert/Endingen: Unfall mit Sperrung/Kollmarsreute: Gebäudebrand - Abschlussmeldung

Freiburg (ots)

LANDKREIS EMMENDINGEN - (5 Meldungen) -

Riegel: Unbekannter beschädigt zwei Grundstücke

In der Nacht zum 22.10.2018 fuhr eine bislang unbekannte Person mit einem Auto in Riegel im Wohngebiet. In der Bergstraße kam der Opel Astra von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Garage. Die Flucht gestaltete sich jedoch schwierig, da sich das Fahrzeug aufgrund seiner Beschädigung verkantet hatte. Mit Vollgas sollte dem Zustand nun Abhilfe geleistet werden, was dazu führte, dass das Fahrzeug in einem Bogen auf das gegenüberliegende Grundstück schoss, dort in Gartenzaun und Hecke zu Stehen kam und abermals festhing. Eine weitere Flucht war jetzt nicht mehr möglich, sodass sich der Fahrer kurzer Hand zu Fuß aus dem Staub machte. Bei der Unfallaufnahme stellte sich dann heraus, dass das Fahrzeug nicht vom Inhaber gefahren worden war. Dieser hatte Tage zuvor seinen Schlüssel verloren und ein offensichtlich unehrlicher Finder die Chance für eine Spritztour genutzt. Konkrete Hinweise zum Fahrer fehlen bislang. Auf Grund von Zeugenhinweisen wird von einer eher jugendlichen Person ausgegangen. Der Schaden an den Grundstücken kann bislang noch nicht beziffert werden. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Emmendingen zu melden (07641/582-0).

Reute: Bus-Fahrgäste zu Unfall gesucht

Am Freitagmittag (19.10.2018) streifte ein Auto auf der Verbindungsstraße (K5141) zwischen Emmendingen und Reute einen parallel zu ihm fahrenden Omnibus. Der Bus wurde im Bereich der zweiten Türe getroffen, die Schadenshöhe kann noch nicht benannt werden. Die Polizei ist nun auf der Suche nach den Fahrgästen, welche sich zum Unfallzeitpunkt gegen 14:10 Uhr in dem Omnibus der Linie "Obert Reisen Simonswald" befunden haben und Hinweise zum Unfallhergang geben können. Diese werden gebeten, sich als Zeugen beim Polizeirevier Emmendingen unter 07641/582-0 zu melden.

Sasbach a.K.: An Schule randaliert

In der Nacht zum Samstag (20.10.2018), im Zeitraum von 22:00 bis 06:45 Uhr, randalierten Unbekannte auf dem Gelände der Rheinauen-Schule. Es wurden Mülleimer ausgeleert, Baumaterialien und Bauzäune umgeworfen und Spielsachen am Spielplatz sowie die Photovoltaikanlage und die Lüftungsanlage beschädigt. Die Unbekannten waren darüber hinaus auf dem Gelände des Tennisclubs Dekorationen und Gartenmöbel um. Zudem wurde eine Beschädigung im Vorgarten eines Anwesens in der Zollstraße bekannt. Der Sachschaden kann bislang nicht abgeschätzt werden. Wer für die Schäden verantwortlich ist, ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen hat der Polizeiposten Endingen übernommen. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 07642/9287-0 melden.

Endingen: Unfall mit Sperrung der L113

Eine Autofahrerin befuhr die L113 am Freitagabend gegen 19:50 Uhr in Richtung französischer Grenze, als sie Höhe der Firma Braunform nach links auf die L105 abbiegen wollte. Hierbei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Auto mit Anhänger. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Fahrer der beiden Fahrzeuge wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus verbracht werden - über das Ausmaß der Verletzungen lässt sich noch keine Aussage treffen. Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es zu einer einseitigen Sperrung der L113, die Feuerwehr war ebenfalls im Einsatz.

Kollmarsreute: Gebäudebrand - Abschlussmeldung

Am 16.10.2018 kam es zu einem Gebäudebrand eines Zweifamilienhauses in Kollmarsreute - die Polizei berichtete bereits. Nach derzeitigem Ermittlungsstand konnte keine Anhaltspunkte auf eine Straftat erlangt werden, es scheint ein technischer Defekt am Kaffeevollautomaten für den Brand ursächlich zu sein. Die dort wohnhafte Familie blieb beim Brand unversehrt und konnte bei Angehörigen unterkommen. Die bisherige Schadenshöhe beläuft sich auf mindestens 200.000 Euro.

cs / wr

Medienrückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung