Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

06.10.2018 – 09:27

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Hunderettung in Lörracher Tiefgarage

Freiburg (ots)

Bereich: Landkreis Lörrach

Lörrach

Mehrere Meldungen über eingesperrte Hunde in Pkws beschäftigten am Freitagmittag die Lörracher Polizei. Aus der Tiefgarage des Rewe-Centers erschienen mehrere aufgeregte Passanten und teilten mit, dass ein eingesperrter Hund jämmerlich bellen solle. Daraufhin überprüften die Beamten fußläufig die nahegelegene Tiefgarage und konnten ebenfalls das Bellen des Hundes wahrnehmen. Zudem konnte in der Tiefgarage eine Temperatur von über 30 Grad Celsius gemessen werden. Bei dem Versuch den Pkw zu öffnen, wurden die Beamten durch mehrere Passanten unterstützt. Hierbei wurde auch mitgeteilt, dass sich nur wenige Pkws nebenan ein zweiter eingesperrter Hund befinden solle. Dieser konnte glücklicherweise aufgrund des teils geöffneten Fensters des Pkws schnell befreit werden und auf das Polizeirevier Lörrach verbracht werden. Nicht nur der Vierbeiner freute sich offensichtlich über die frische Luft, sondern auch die Beamten des Revier Lörrachs nahmen den tierischen Besuch herzlich auf. Schließlich sind die Hunde jedoch wieder in die Obhut der rechtmäßigen Besitzer übergeben worden, bei welchen ein Bußgeldverfahren eingeleitet und Sicherheitsleistungen erhoben wurden. Es soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass ein geöffnetes Fenster nicht immer ausreichend für die lieben Vierbeiner ist.

HK/RL u. Oß/FLZ

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell