Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

23.01.2020 – 15:51

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis und Landkreis Schwäbisch Hall: Unfallfluchten - Nachtragsmeldung zur Unfall auf der BAB 6 - Sonstiges

Aalen (ots)

Fellbach: Aufgefahren

In der Schorndorfer Straße ereignete sich am Donnerstag gegen 6.40 Uhr ein Unfall mit ca. 8000 Euro Sachschaden. Ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer war in Richtung Stuttgart gefahren, als er das Bremsen eines vorausfahrenden Opel-Fahrers zu spät bemerkte und dem Wagen hinten auffuhr. Die Insassen blieben dabei unverletzt.

Blaufelden: Unfallflucht

Beim rückwärts einparken in eine Parklücke beschädigte am Mittwoch zwischen 05:45 Uhr und 15:18 Uhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen daneben geparkten Renault Clio. Der Unfall ereignete sich auf einem Firmenparkplatz in der Straße Am Buchberg. An dem Renault entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 entgegen.

Schwäbisch Hall: Unfallflucht II

Beim Einparken auf den Parkplatz gegenüber vom Schenkenseebad in der Schenkenseestraße beschädigte am Donnerstag zwischen 08:30 Uhr und 12:20 Uhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen dort geparkten PKW Audi. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Nummer 0791 / 4000 entgegen.

Braunsbach: Autobahnsperrung aufgehoben

Wie in einer ersten Polizeimeldung veröffentlicht wurden, kippte am Donnerstagmorgen gegen 6.15 Uhr ein Tanklastzug auf der Autobahn A 6 im Grünstreifen um, nachdem der Fahrer aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Der Kraftfahrer blieb dabei unverletzt. Am Lastzug entstand ein Totalschaden. Die Schadenssumme wurde noch nicht beziffert.

Der vollgeladene Tanklastzug, der ein Öl transportierte, musste vor der Bergung abgepumpt werden. Zum Aufrichten und Abtransportieren des Lastzugs sowie zur anschließenden Fahrbahnreinigung wurde die Autobahn ab 12.37 Uhr in Fahrtrichtung Nürnberg gesperrt. Bis zur Aufhebung dieser Sperrung um 15.11 Uhr wurde der Verkehr an der Anschlussstelle Kupferzell ausgeleitet und über eine Umleitungsstrecke geführt.

Derzeit besteht auf der rechten Fahrspur ein Rückstau von ca. 15 km und auf dem linken Fahrstreifen zähfließender Verkehr auf eine Länge von ca. 9km (Stand 15.30 Uhr).

Anbei nochmals die ursprüngliche Pressemeldung:

Braunsbach: Autobahnsperrung A6 wegen umgekippten Sattelzug

Wegen eines umgekippten Sattelzugs soll am Donnerstagvormittag die Autobahn A6 in Richtung Nürnberg zu den Bergungsmaßnahmen gesperrt werden. Der Fahrer dieses Tanklastzugs befuhr gegen 6.15 Uhr die A6 in Richtung Nürnberg, als er kurz nach passieren der Kochertalbrücke nach rechts von der Fahrbahn abkam und im Graben umkippte. Der Fahrer blieb hierbei unverletzt. Im Tank des Lastzugs soll sich ein Öl-Wassergemisch befinden. Ob dieses vor der Bergung nun umgepumpt werden muss, ist noch unklar. Es ist geplant die Autobahn zur Bergung ab der Anschlussstelle Kupferzell zu sperren und den Verkehr auszuleiten. Eine Umleitungsstrecke wird eingerichtet. Der genaue Zeitpunkt der Sperrung wird noch bekanntgegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Aalen
Weitere Meldungen aus Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen