Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unfälle und anderes

Waiblingen (ots) - Waiblingen: Blumenkübel verloren

Ein verlorener Blumenkübel hat am Mittwochabend in der Sörenbachstraße einen Verkehrsunfall verursacht. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker hatte vermutlich seine Ladung nicht richtig gesichert und den Blumenkübel, gefüllt mit Kieselsteinen, an der Einmündung Korber Straße verloren. Gegen 20:25 Uhr erkannte eine 26-Jährige VW-Lenkerin den auf der Fahrbahn liegenden Gegenstand zu spät und fuhr dagegen. Hierbei war ein Sachschaden von circa 1.500 Euro entstanden. Zeugenhinweise hinsichtlich der Frage, wer den Blumenkübel verloren haben könnte, erbittet das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-422.

Waiblingen: Einbruch in Büro

Ein Einbrecher ist zwischen Montag und Mittwoch in ein Bürogebäude in der Düsseldorfer Straße eingedrungen. Der Täter hatte hierzu ein Fenster aufgebrochen und anschließend Schränke und Schubladen durchsucht. Entwendet wurde nach derzeitigem Ermittlungsstand nichts, der Sachschaden wurde auf circa 500 Euro beziffert.

Fellbach: Auffahrunfall auf Bundesstraße

Am Mittwoch gegen 16:45 Uhr war ein 34 Jahre alter Fahrer eines VW-Busses auf dem linken Fahrstreifen der B14 in Fahrtrichtung Waiblingen unterwegs. Kurz vor der Einfahrt zum Kappelbergtunnel kam es zum Rückstau in Folge dessen eine 38-jährige Golf-Lenkerin ihren Wagen abbremste. Der 34-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr auf den Golf auf. Die Golf-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 4.000 Euro.

Fellbach: Vorfahrtsunfall

An der Einmündung Gartenstraße zur Kappelbergstraße kam es am Mittwoch gegen 18:15 Uhr zu einem Unfall zwischen einem Leichtkraftrad der Marke Yamaha und einem VW Polo. Die 16-jährige Yamaha-Lenkerin war in Richtung Rommelshauser Straße unterwegs, als sie auf Höhe der Gartenstraße die Vorfahrt des 19-jährigen Polo-Lenkers nicht beachtete. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Das Yamaha-Moped war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Fellbach: Verkehrsunfallflucht

2.000 Euro verursachte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Mittwoch in der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 18:10 Uhr an einem in der Bruckstraße am Straßenrand geparkten Mini Cooper.

Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Fellbach unter Telefon 0711 5772-0 entgegen.

Winnenden: Auto beschädigt

An Mittwoch wurde ein zwischen 14:00 Uhr und 15:55 Uhr in der Linsenhalde auf einem Parkplatz abgestellter PKW der Marke Citroen beschädigt. Der Sachschaden an dem Fahrzeug beläuft sich auf rund 4.000 Euro.

Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Winnenden unter Telefon 07195/694-0 entgegen.

Backnang: Unfallgeschädigter gesucht

Den Fahrer eines weißen Audi A5 oder A6 sucht die Polizei nach einem Unfall auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios in der Stuttgarter Straße. Ein 18-Jähriger Daimlerfahrer hatte den Audi am Mittwoch gegen 18:00 Uhr gestreift und beschädigt. Noch bevor der 18-Jährige ausstieg und den Fahrer des Audi ansprechen konnte, fuhr dieser weg. Der Audi-Fahrer hatte den Unfall offensichtlich nicht bemerkt. Er wird gebeten sich beim Polizeirevier Backnang, unter Telefon 07191/909-0 zu melden.

Backnang: Pkw fährt auf Lkw auf

Bei einem Auffahrunfall ist am Mittwoch auf der B 14 ein Sachschaden von circa 4.500 Euro entstanden. Ein 83 Jahre alter VW-Lenker hatte um 17:15 Uhr die Bundesstraße von Backnang in Richtung Maubach befahren. Im Bereich eines Umspannwerkes musste ein vorausfahrender Lkw-Fahrer abbremsen, was der Senior zu spät bemerkte und auf den Anhänger des Lkw auffuhr.

Oppenweiler: Aus Unachtsamkeit aufgefahren

Bei einem Auffahrunfall auf der B 14 ist am Mittwoch ein Sachschaden von circa 3.500 Euro entstanden. Ein 36 Jahre alter Skoda-Lenker war um 13:50 Uhr auf der Bundesstraße bei Oppenweiler unterwegs, als er aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Opel einer 38-Jährigen auffuhr.

Backnang: Zu schnell unterwegs

Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit hat am Mittwochabend ein 35 Jahre alter Audi-Fahrer einen Unfall mit 10.000 Euro Sachschaden verursacht. Der Mann hatte gegen 18:10 Uhr die Sulzbacher Straße in Richtung Stadtmitte befahren, als er von hinten auf einen VW einer 58-Jährigen auffuhr. Diese hatte ihre Geschwindigkeit verringert, da sie auf Höhe einer Bushaltestelle wenden wollte. Aufgrund der Geschwindigkeit hatte er nicht mehr anhalten können.

Weissach am Tal: Fehler beim Rückwärtsfahren

Ein 38-jähriger Audi-Fahrer fuhr am Mittwoch gegen 17:50 Uhr rückwärts aus einem Parkplatz auf die Welzheimer Straße ein. Hierbei übersah er einen Nissan einer 68-Jährigen, wodurch es zum Unfall kam. Der Sachschaden wurde auf 9.000 Euro beziffert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: