Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Schwerer Motorradunfall - Streitigkeiten - Auto beschädigt - weitere Unfälle

Landkreis Schwäbisch Hall: (ots) - Gaildorf: Zwei Verletzte nach Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Aufgrund gesundheitlicher Beschwerden ist am Montagmorgen eine 44 Jahre alte Autofahrerin auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Gegenverkehr zusammengestoßen. Die Frau hatte gegen 06:40 Uhr mit ihrem VW die B 19 von Rosengarten in Richtung Gaildorf befahren, als sie unmittelbar vor Ottendorf auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß ihr Wagen mit einem entgegenkommenden Renault eines 25-Jährigen zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Unfallbeteiligte leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst in das Krankenhaus eingeliefert werden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde auf circa 20.000 Euro beziffert. Die B 19 war bis 08:15 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Bei dem Unfall waren zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, die Straßenmeisterstelle Gaildorf und zwei Streifenbesatzungen im Einsatz.

Oberrot: Motorradfahrer bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat am Sonntagnachmittag ein 48 Jahre alter Motorradfahrer bei einem missglücktem Überholmanöver bei Oberrot erlitten. Zwei Insassen eines entgegenkommenden BMW wurden leicht verletzt. Der 48-jährige Biker hatte um 13:38 Uhr mit seiner Honda in einer Gruppe von fünf Motorradfahrern die Landesstraße 1054 von Hohenhardtsweiler in Richtung Oberrot befahren. Nachdem bereits drei Motorradfahrer ein vorausfahrendes Wohnmobil überholt hatten, setzte auch der 48-Jährige im Bereich einer Rechtskurve zum Überholen an. Hierbei hatte er einen BMW eines 28-Jährigen übersehen, der entgegenkam. Der 28-Jährige versuchte noch durch Bremsen und Ausweichen einen Unfall zu verhindern, konnte jedoch einen Frontalzusammenstoß mit dem Motorrad nicht mehr verhindern. Der 48-Jährige stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Der nachfolgende fünfte Motorradfahrer der Kolonne, ein 52 Jahre alter BMW-Fahrer, konnte dem herumschleudernden Motorrad nicht mehr ausweichen und stieß mit diesem zusammen, konnte jedoch einen Sturz verhindern. Der 28-Jährige Autofahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Der schwerverletzte Motorradfahrer wurde von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die beiden Leichtverletzten wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert. An dem Motorrad, Honda war ein Sachschaden von circa 7.000 Euro und an dem Pkw, BMW ein Sachschaden 80.000 Euro und an dem Motorrad, BMW ein Sachschaden von circa 400 Euro entstanden. Die Landesstraße war zur Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt.

Bei dem Unfall waren ein Rettungshubschrauber, drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, zwei Streifenbesatzungen, die Straßenmeisterei, zwei Abschleppfahrzeuge und die Freiwillige Feuerwehr Oberrot mit einem Fahrzeug und 7 Einsatzkräften im Einsatz.

Crailsheim: Ins Gesicht geschlagen

Zu einer Körperverletzung ist es am späten Samstagabend in der Schulstraße gekommen. Zwei 26 Jahre alte Männer waren mit zwei weiteren Bekannten um 23:44 Uhr auf Höhe einer Sisha-Bar unterwegs, als sie nach eigenen Angaben von einer Gruppe junger Männer angepöbelt und verfolgt wurden. An der Kreuzung Lange Straße / Schulstraße schlugen zwei Personen der Gruppe den beiden 26-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und flüchteten anschließend. Eine Fahndung nach den Tätern blieb ohne Erfolg. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Crailsheim, Telefon 07951/480-0.

Crailsheim - Auto beschädigt - Zeugenaufruf

Im Zeitraum von Samstag 17:00 Uhr bis Sonntag 16:00 Uhr parkte ein VW Golf in der Schillerstraße auf Höhe der Einmündung Sonnenstraße. Eine bislang unbekannte Person trat mit dem Fuß gegen die Heckklappe, es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Die Polizei in Crailsheim bittet Zeugen der Sachbeschädigung sich unter der Telefonnummer 07951/480-0 zu melden.  

Crailsheim - E-Bike-Fahrer leicht verletzt - Zeugenaufruf

In der Goethestraße kam es am Samstag um 13:20 Uhr zu einem Unfall zwischen einem E-Bike- Fahrer und zwei PKWs, beide VW Touran. Ein Radfahrer befuhr den gemeinsamen Fuß- und Radweg in Richtung Ellwanger Straße. Dort musste er einer Fußgängerin ausweichen. Ein in diesem Augenblick entgegen kommender 48 Jahre alte E-Bike-Fahrer musste somit ebenfalls ausweichen und geriet auf die Fahrbahn, wo er mit zwei stehenden PKWs zusammen stieß. Der E-Bike-Fahrer wurde leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden von ca. 3550 Euro. Der Radfahrer der den Unfall ausgelöst hatte ließ sein Fahrrad vor Ort und entfernte sich zu Fuß ohne seine Personalien anzugeben. Die Polizei Crailsheim bittet unter der Telefonnummer 07951/480-0 um Zeugenhinweise zu dem Radfahrer.  

Schwäbisch Hall - Motorradfahrer übersehen

Ein 23 Jahre alter Audi A4 Fahrer befuhr am Samstag um 15:12 Uhr die L1046 in Michelfeld Richtung B14. Als er an der Einmündung auf die B14 abbiegen wollte, übersah dieser einen auf der B14 in Richtung Mainhardt fahrenden 24 Jahre alten Motorradfahrer. Der Yamaha- Fahrer versuchte noch abzubremsen, streifte dann aber mit der rechten Seite die Stoßstange des Audis. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden von ca. 3800 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: