Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Polizei sucht Unfallzeugen

Anklam (ots) - Am gestrigen Montag, 14.05.2018, kam es in Greifswald gegen 13:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem Pkw. Hierbei missachtete der mutmaßliche PKW-Fahrer während seines Abbiegens von der Walther-Rathenau-Straße in die Anklamer Straße die aus Richtung Hans-Beimler-Straße kommende und nun die Anklamer Straße überquerende Radfahrerin und stieß mit ihr zusammen. Dabei wurde die Radfahrerin leichtverletzt. Der PKW-Fahrer verließ daraufhin unerlaubt den Unfallort. Bei dem beteiligten Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen hellgrünen Pkw. Durch die verletzte Radfahrerin wurde bekannt, dass ihr zwei Zeugen, eine junge Dame und ein Herr, beide ca. 25 Jahre alt, je mit kurzer Hose und T-Shirt bekleidet, er zudem mit Brille und Bartträger, halfen und sich nach dem Zusammenstoß um sie kümmerten. Die Polizei bittet insbesondere diese beiden Personen, sich unter 03834 - 540 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden, um als Zeuge für den möglichen Unfallhergang zur Verfügung zu stehen. Personen, die ebenfalls Angaben zu dem Unfallgeschehen wie dem Unfallverursacher machen können, melden sich bitte ebenfalls im PHR Greifswald unter benannter Telefonnummer oder einer anderen Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Denise Lemke
Telefon: 03971 / 251 -3040 / -3041
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam

Das könnte Sie auch interessieren: