Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stralsund

21.08.2018 – 11:15

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: 63-Jähriger alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis im Pkw unterwegs

Altenpleen (ots)

Am gestrigen Montagnachmittag, dem 21.08.2018, stellten Beamte des Polizeirevieres Barth bei einem 63-Jährigen gleich mehrere Straftaten fest, die er im Zuge seiner Fahrt mit einem Pkw begangen hatte. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in dem Fall.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es gegen 15:50 Uhr in der Stralsunder Straße in Altenpleen zu einem Verkehrsunfall zwischen dem 63-jährigen Fahrer eines Mercedes-Benz und einem Pkw Seat. Offenbar kam es während eines Überholmanövers des 63-Jährigen beim Wiedereinscheren zu einem Zusammenstoß mit dem Vordermann. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von mehr als 1.000 Euro. Der aus der Gemeinde Altenpleen stammende 63-Jährige entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der 40-jährige Seat-Fahrer folgte ihm und verständigte die Polizei, die den 63-Jährigen auf einem Grundstück in Altenpleen antreffen konnte.

Während der Überprüfung des Sachverhaltes ergab sich für die eingesetzten Beamten des Polizeirevieres Barth der Verdacht, dass der 63-Jährige seine vorige Fahrt unter dem Einfluss von Alkohol antrat. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Zudem konnte der Mann keine Fahrerlaubnis vorweisen. Im Rahmen der weiteren Überprüfung des Fahrzeugs stellte sich heraus, dass für den Mercedes-Benz keine Straßenverkehrszulassung vorlag, da der 63-Jährige keine Haftpflichtversicherung vorweisen konnte und darüber hinaus das an dem Pkw angebrachte Kennzeichen nicht zu diesem Fahrzeug gehörte.

Bei dem 63-Jährigen wurde eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun u.a. wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, des Kennzeichenmissbrauches sowie der Urkundenfälschung.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund