Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Pkw überschlägt sich auf der Umgehungsstraße bei Stralsund

Stralsund/B105 (ots) - Gestern Mittag, dem 13.06.2018, ereignete sich auf der Umgehungsstraße Stralsund - B105 - ein Verkehrsunfall, bei dem ein 22-jähriger Fahrer eines Fiat Transporters schwere Verletzungen davon trug.

Gegen 13:00 Uhr befuhr der junge Mann mit seinem Transporter die Bundesstraße 105 in Richtung Rostock. Nach bisherigen Erkenntnissen kam der 22-Jährige mit seinem Pkw kurz vor dem Vorwegweiser, der u.a. Rostock und Grimmen ausweist, aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam entgegen der Fahrtrichtung im Straßengraben zum Liegen. Bei dem Aufprall zog sich der 22-jährige Fahrer schwere Verletzungen zu, für die er zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gefahren werden musste.

Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden wird derzeit auf zirka 8.500 Euro geschätzt. Das Fahrzeug war im Anschluss nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: