Das könnte Sie auch interessieren:

POL-EN: Hattingen- Öffentlichkeitsfahndung- Kennt jemand diesen Mann?

Hattingen (ots) - Auf unbekannte Art und Weise wurde durch derzeit unbekannte Täter die Daten einer PayPal ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

POL-E: Essen: 58-Jährige seit Sonntag vermisst - Polizei sucht mit Foto nach Essenerin

Essen (ots) - 45357 E.-Dellwig: Seit Sonntag, 19. Mai, wird die 58-jährige Petra S. vermisst. Gegen 14 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stralsund

08.05.2018 – 11:12

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Mann entzieht sich der Verkehrskontrolle und wird doch gefasst

Putbus (ots)

Am gestrigen Nachmittag (07.05.2018) stellten die Beamten des Polizeihauptreviers Bergen nahe Putbus einen Mann, der sich zuvor einer Geschwindigkeitskontrolle entzog.

Zwei Beamte führten gegen 14:20 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle auf der L 301 in Putbus stadtauswärts in Richtung Bergen durch. Dabei fiel ihnen ein durch überhöhte Geschwindigkeit fahrender Pkw Seat mit CE-Kennzeichen auf, den sie mit 82 km/h eingemessen hatten. Die Beamten gaben Zeichen zum Anhalten, die jedoch durch den Fahrer offenbar ignoriert wurden. Anstatt anzuhalten und sich der Verkehrskontrolle zu stellen, schien der Fahrzeugführer eher zu beschleunigen. Nur durch einen Sprung zur Seite (in den Graben) konnte sich der Beamte retten und einen Zusammenstoß verhindern. Die Beamten folgten dem Fahrer in Richtung Bergen und bemerkten einen abgestellten Pkw Seat mit gleichem Kennzeichen in einem Waldweg nahe des Bahnübergangs Alt Pastitz fest. Den Kontrollgedanken verfolgten die Beamten weiter - obwohl der Mann, der zuvor das Fahrzeug führte, nichts von einer Geschwindigkeitsüberschreitung sowie dem Pkw wissen wollte und sich als Spaziergänger ausgab. Die weitere Personen- und Fahrzeugkontrolle ergab, dass es sich bei dem Mann um einen 31-jährigen Bergener handelt, dessen Atemalkoholmessung einen Wert von 1,66 Promille ergab. Es folgte die Blutprobenentnahme im Krankenhaus. Ergänzend wurde durch das polizeiliche System bekannt, dass der Bergener nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Das Fahrzeug wurde später sichergestellt und abgeschleppt - im Innern fanden die Beamten u.a. alkoholische Getränke.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in Bergen übernommen. Der 31-Jährige muss sich nun u.a. wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-205
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stralsund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung