Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wismar

18.03.2019 – 13:29

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Panzerfaustsprengköpfe bei Gartenarbeiten gefunden

Mallentin (ots)

Am vergangenen Samstagnachmittag meldete sich ein 30-jähriger Mann aus Mallentin bei der Polizei in Grevesmühlen und teilte mit, dass er bei Gartenarbeiten Gegenstände gefunden hätte, bei denen es sich um Munition handeln könnte. Ein Streifenwagen suchte den Ort des Geschehens in der Folge auf. Nach Inaugenscheinnahme der verdächtigen Gegenstände kamen die Beamten zu demselben Schluss wie der Finder. Sie informierten den Munitionsbergungsdienst, der die zwei Panzergranaten aus dem 2. Weltkrieg sicherte und abtransportierte.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei ausdrücklich auf die Gefahren aufgefundener Munition hin. Fundmunition, bei der es sich zumeist um Weltkriegsmunition handelt, sollte niemals berührt und der Umgang den Fachleuten überlassen werden. Wie im vorliegenden Fall, ist die Polizei zu informieren, die die weiteren Maßnahmen veranlassen wird.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Axel Köppen
Telefon: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar