PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Neubrandenburg mehr verpassen.

10.05.2021 – 17:06

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: 23- Jähriger gerät mit der Hand in Häcksler, LK MSE

PR Röbel (ots)

Am 10.05.2021 gegen 16:15 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des 
Polizeipräsidiums Neubrandenburg durch die Integrierte 
Rettungsleitstelle MSE mitgeteilt, dass es in 17209 Leizen zu einem 
schweren Arbeitsunfall kam.Nach derzeitigen polizeilichen 
Erkenntnissen geriet ein 23jähriger Mann,der allein Reparaturarbeiten
an der Maschine durchführte, mit der linken Hand in die Trommel eines
Fendt Häckslers vom Typ Katana 65.Der Deutsche erlitt schwere 
Verletzungen an der Hand,es wurden zwei Fingerkuppen abgetrennt. Der 
Verletzte wurde durch einen Notarzt vor Ort medizinisch erstversorgt 
und anschließend in ein Krankenhaus verlegt. Wie es zu diesem Unfall 
kommen konnte wird ermittelt. Nach derzeitigem Erkenntnisstand kann 
Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Das Amt für Arbeitsschutz 
wurde verständigt.


Im Auftrag

Jürgen Kolletzki
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg