Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

19.09.2019 – 18:29

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall auf der B 109 kurz vor dem Bahnübergang Borckenfriede (LK Vorpommern-Greifswald)

PR Ueckermünde (ots)

Am 19.09.2019, gegen 15:45 Uhr,  wurde der Einsatzleitstelle der 
Polizei ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person nach einer 
Kollision zwischen einem Sattelzug und einem Traktor gemeldet. Der 
Verkehrsunfall ereignete sich auf der B 109 kurz vor dem Bahnübergang
Borckenfriede aus Richtung Café 70(LK Vorpommern-Greifswald)kommend. 
Nach ersten Erkenntnissen der unfallaufnehmenden Polizeibeamten des 
PR Ueckermünde  muss ein  53-jähriger Fahrer eines Sattelzuges mit 
Aufleger unmittelbar vor der Unfallstelle einen in gleicher 
Fahrtrichtung fahrenden Traktor mit Anhänger überholt haben. Während 
des Überholvorganges unterschätzte der Sattelzugfahrer offenbar die 
Länge des Weges seines eingeleiteten Überholvorgangs und scherte 
vermutlich auch aufgrund der Nähe zum Bahnübergang vor dem Traktor 
ein. Dabei schnitt der Sattelzug den Traktor und kollidierte mit dem 
Aufleger leicht mit selbigem. In Folge dieser Kollision und durch ein
zeitgleich vollzogenes Ausweichlenkmanöver des 36-jährigen 
Traktoristen nach rechts, kam der Traktor von der Fahrbahn ab und auf
der Nebenanlage zum Stehen. Der Traktorfahrer konnte aufgrund eines 
akuten Schockzustandes nicht selbstständig seine Zugmaschine 
verlassen und musste durch die eingesetzten Rettungskräfte aus dem 
Traktor herausgetragen werden.
Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 150,00 Euro. Der Traktorfahrer
erlitt einen Schock, blieb aber äußerlich unverletzt. Er wurde 
vorsorglich  ins ASKLEPIOS-Klinikum nach Pasewalk gebracht, um dort 
untersucht zu werden.
Zur Verkehrsunfallaufnahme, zur Bergung des Traktorfahrers und zur 
Bereinigung der Fahrbahn musste die B 109 für ca. 60 Minuten voll 
gesperrt werden.

Im Auftrag

Torsten Blauch, KHK
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg