Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

06.11.2018 – 17:25

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Angriffe auf Rettungskräfte und Polizei in Neustrelitz

Neustrelitz (ots)

Am 06.11.2018 gegen 13:15 Uhr wurden die Rettungskräfte zu einer hilflosen Person in die Strelitzer Chaussee in Neustrelitz gerufen. Nach bisherigem Ermittlungsstand griff der 18-jährige betrunkene Mann die zur Hilfe eilenden Rettungskräfte mit einem Teleskopschlagstock an. Auch gegenüber den zum Einsatz kommenden Polizeibeamten leistete der 18-jährige erheblichen Widerstand. Der Widerstand konnte mit einfachen Mitteln gebrochen werden, so dass keine Rettungssanitäter und Polizeibeamte verletzt wurden. Die Polizei ermittelt gegen den 18-jährigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz. Im Auftrag Thomas-Michael Neumann, Kriminalhauptkommissar, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell