Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Streit zwischen Vater und Sohn eskaliert

Bergen (ots) -

Am 05.10.2018 gegen 20:15 Uhr wurde die Polizei zu einer 
Messerstecherei in den Panoramablick in 18528 Bergen auf der Insel 
Rügen gerufen. Beim Eintreffen der eingesetzten Beamten des 
Polizeihauptrevieres Bergen wurden sie bereits durch den 60-jährigen 
Geschädigten erwartet. Dieser befand sich in einem Rettungswagen, wo 
eine Stichverletzung behandelt wurden. Der Geschädigte gab gegenüber 
den Polizeibeamten an, dass er sich mit seinem 22-jährigen Sohn und 
dessen 40-jährigen Freundin zu Besuch in Bergen befindet. Am Abend 
hatte er dann einen verbale Auseinandersetzung mit seinem Sohn. Diese
Auseinandersetzung eskalierte derart, dass sich der Sohn ein Messer 
nahm, damit den Vater bedrohte und die Herausgabe von Geld forderte. 
Im weiteren Verlauf eskalierte die Situation derart, dass der Sohn 
dem Vater das Messer in den Oberschenkel des rechten Bein stach.  
Hierauf händigte ihm der Vater seine Brieftasche mit 45,-EUR Bargeld 
aus. Anschließend   zwang der Sohn den Vater und die eigene Freundin 
unter Vorhalt eines Messers sich in die Wohnstube der Wohnung zu 
begeben. Dort schloss er sie dann ein und entfernte sich in 
unbekannter Richtung. Dem Vater gelang es nach 45 Minuten sich über 
ein Fenster aus der Wohnung zu befreien und zum nächstgelegenen 
Nachbarn zu laufen. Von dort informierter er die Polizei und einen 
Rettungswagen. Der Geschädigte wurde durch den Rettungswagen ins 
SANA-Krankenhaus nach Bergen gebracht. Dieses konnte er nach 
ambulanter Behandlung wieder verlassen. Gegen den Sohn wurde Anzeige 
wegen räuberischer Erpressung, gefährlicher Körperverletzung, 
Freiheitsberaubung und Sachbeschädigung erstattet. Die 
Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Im Auftrag

Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: