Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

26.08.2018 – 11:45

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der BAB 20 im Bereich des Landkreises Vorpommern-Greifswald

Altentreptow (ots)

Am 26.08.2018 gegen 06:30 Uhr befuhr ein, aus Pasewalk stammender, 44-jähriger Fahrer eines PKW KIA die BAB 20 aus Richtung Lübeck kommend in Richtung Stettin. Zwischen den Anschlussstellen Strasburg und Pasewalk Nord kam er aus ungeklärter Ursache mit seinem PKW nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. Dadurch entstand Schaden an der Mittelschutzplanke und an seinem PKW. Der 44-Jährige setzte, ohne anzuhalten und ohne den Unfall zu melden, seine Fahrt in Richtung Stettin fort. Durch eine hinter ihm fahrende Zeugin wurde das amtliche Kennzeichen des PKW an die Polizei übermittelt. Der PKW verließ an der Anschlussstelle Pasewalk Nord die Autobahn in Richtung Pasewalk. In Pasewalk wurde der PKW durch Beamte des PHR Pasewalk angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle stellten die Beamten beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Den angebotenen Alkoholtest vor Ort zur Feststellung seiner Fahrtauglichkeit lehnte der 44-Jährige ab. Daraufhin informierten die Beamten den diensthabenden Staatsanwalt, welcher eine Blutprobenentnahme zur Beweissicherung anordnete. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Fahrverbot ausgesprochen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3400,- Euro.

Im Auftrag Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell