Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

20.08.2018 – 03:21

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Kradfahrer im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Altentreptow (ots)

Ein 17-jähriger Kradfahrer befuhr am 19.08.2018 gegen 18.55 Uhr die Gemeindestraße aus Richtung Weltzin kommend in Richtung Mühlenhagen. Im Gegenverkehr befand sich ein 62-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Wohnmobil. Beim Durchfahren einer Rechtskurve kam der Kradfahrer nach links über die Straßenmitte. Der Kradfahrer, bemerkte das im Gegenverkehr befindliche Wohnmobil und versuchte zu bremsen. Der Fahrer des Wohnmobiles versuchte ebenfalls einen Zusammenstoß zu verhindern, indem er nach links auswich. Trotzdem kam es zur Kollision zwischen dem Kradfahrer und dem Wohnmobil. Der Kradfahrer stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde ins Klinikum Neubrandenburg verbracht. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 5.000,- Euro.

Im Auftrag Thomas-Michael Neumann, Kriminalhauptkommissar, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell