Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Versuchte schwere Brandstiftung in Wolgast (LK Vorpommern-Greifswald)

Wolgast (ots) - In der Nacht vom 11.08.18 zum 12.08.18 haben bislang unbekannte Täter in der Makarenkostraße in Wolgast versucht, im Keller eines Mehrfamilienhauses einen Brand zu legen. Ersten Ermittlungen zufolge, öffneten der oder die Täter gewaltsam zwei Kellertüren. In einem Keller wurde dann eine Tüte mit Dekorationsartikeln in Brand gesetzt. Glücklicherweise breitete sich das Feuer nicht auf zwei daneben gelagerte Reifenstapel oder andere Gegenstände aus, sondern erlosch von allein. Die Brandstelle wurde erst am Vormittag des 12.08.18 entdeckt. Der Kriminaldauerdienst aus Anklam führte vor Ort die Ermittlungen und war zur Spurensuche eingesetzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,00 Euro. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an und die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Im Auftrag

Holger Bahls, Polizeihauptkommissar, Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: