Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

05.08.2018 – 03:39

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Bürger greift Kameraden bei Löscheinsatz tätlich an

Altentreptow (ots)

Ein so genannter "Reichsbürger" hat am Samstagabend (04.08.2010, ca. 21:30 Uhr) in Groß Teetzleben (LK MSE)Kameraden der Feuerwehr bei einem Löscheinsatz tätlich angegriffen. Der Tatverdächtige hatte auf einem Gelände im Ort ein Lagerfeuer entzündet. Ein Hinweisgeber bemerkte dies und benachrichtigte die Rettungsleitstelle. Wegen des trockenen Bodens wollten etwa 15 Kameraden das Feuer sofort löschen. Der Tatverdächtige versuchte, die Kameraden körperlich bei ihrer Arbeit zu behindern. Da beim Löschen Eile geboten war, haben die Kameraden entschieden, den Tatverdächtigen für die Dauer des Löscheinsatzes festzusetzen. Ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Gebäude konnte verhindert werden. Die Kameraden blieben bei dem Übergriff unverletzt. Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Auftrag

Holger Bahls, Polizeihauptkommissar,Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell