Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

15.03.2019 – 16:51

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Feuer beschädigte Lagerhalle einer Dämmstoff-Fabrik in Wittenburg

Wittenburg (ots)

Nach dem Ausbruch eines Feuers in einer Dämmstoff-Fabrik in Wittenburg hat die Feuerwehr den Brand zwischenzeitlich unter Kontrolle bringen können. Am Freitagmittag war aus zunächst unbekannter Ursache ein Feuer in einem Lager für Dämmstoffgranulat ausgebrochen, wobei ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden von über einer Million Euro entstanden sein soll. Verletzt wurde niemand. Das sich ausbreitende Feuer erfasste in weiterer Folge den Dachstuhl des Gebäudes, wodurch die Lagerhalle erheblich beschädigt wurde. Zehn Freiwillige Feuerwehren aus der Region kamen zum Löscheinsatz. Im Zuge des Löscheinsatzes musste die angrenzende Landesstraße 04 im Bereich der Autobahnauffahrten zur BAB 24 zweitweise voll gesperrt werden. Der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Ludwigslust hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ein technischer Defekt an einer Belüftungsanlage scheint ursächlich für den Ausbruch des Feuers. Die Ermittlungen dauern an.

Im Auftrag

Maik Hensel
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des
Polizeipräsidiums Rostock 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Stefanie Busch, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell