Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HRO: Polizei fahndet mit Video nach brutalem Schläger

Rostock (ots) - LINK zum Video https://tinyurl.com/yc83yvnj Auch wenn die Tat bereits zwei Jahre ...

POL-K: 190115-3-K Vermissten-Fahndung: Polizei Köln sucht Markus Becker (42)

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet derzeit nach dem 42-jährigen Kölner Markus Becker. Angehörige des ...

POL-DO: Erneute "Nadelstiche" - Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung der Clankriminalität

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0077 Die Null-Toleranz-Strategie und die Politk der "kleinen Nadelstiche" dauert ...

02.11.2018 – 06:51

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Verfassungsfeindliche Schriftzüge am Güstrower Schloss - Polizei sucht Zeugen

Güstrow (ots)

Am 01.11.2018, zwischen 14 Uhr und 16 Uhr, trugen derzeit noch unbekannte Täter mit schwarzer Farbe an den Gemäuern des Güstrower Schlosses am Franz-Parr-Platz verfassungsfeindliche Schriftzüge auf. Kurz vor Eintreffen der Polizei, gegen 16:15 Uhr, beobachtete ein Zeuge, wie eine ca. 8-10-köpfige Personengruppe im jugendlichen Alter vom Tatort in Richtung Amtsgericht davonlief.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeihauptrevier Güstrow unter der 03843 2660 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Dörte Andersson
Polizeiführerin vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock