Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Ermittlungserfolg der Rostocker Polizei nach einem Räuberischen Diebstahl

Rostock (ots) -

Am späten Nachmittag des 20.09.2018 informierte ein Mitarbeiter des 
Stadtteil- und Begegnungszentrums Südstadt/Biestow die Polizei über 
den Diebstahl mehrerer Geldkassetten bzw. Kaffeekassen aus einem 
verschlossenen Schrank. Dieser wurde durch drei Tatverdächtige 
gewaltsam geöffnet. Anschließend entfernten sich diese mit den 
Geldbehältnissen.
Ein Zeuge, welcher die Tatverdächtigen auf der Flucht beobachtet 
hatte, folgte diesen und konnte einen der Drei festhalten. Daraufhin 
drohte ein Tatverdächtiger dem Zeugen mit einem Klappmesser, so dass 
der Zeuge die Tatverdächtigen weiterflüchten ließ.
Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen konnten die drei Tatverdächtigen
namentlich bekannt gemacht werden. Diese wurden im Zusammenhang mit 
der Durchführung der staatsanwaltschaftlich angeordneten 
Wohnungsdurchsuchungen ebenfalls zur Tat und dem Verbleib des 
Stehlgutes sowie des Messers befragt.
Die aufgefundenen Geldbehältnisse wurden sichergestellt. Die 
Kriminalpolizei konnte umfangreich Spuren sichern.
Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um drei Jungen im Alter 
zwischen 13 und 15 Jahren.

A. Ott-Ebert
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle Polizeipräsidium Rostock 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: