Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 20

Metelsdorf (ots) -

Am Nachmittag des 20.09.2018 ereignete sich auf der BAB 20 im Bereich
der Anschlussstelle Zurow, Richtungsfahrbahn Stettin ein schwerer 
Verkehrsunfall. Aufgrund erhöhten Verkehrsaufkommens herrschte 
Stop-and-go-Verkehr, in welchen sich die späteren Geschädigten 
einreihten. Ein nachfolgender 56 Jahre alter PKW-Fahrer nahm das 
Stauende offensichtlich nicht rechtzeitig wahr und kam nicht mehr zum
Stehen. In der weiteren Folge kam es zu einem Auffahrunfall, in 
welchen drei weitere PKW involviert wurden. Die Erstmeldung, wonach 
eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sein soll, bestätigte sich 
glücklicherweise nicht. Die eingesetzten Kameraden der Feuerwehr 
konnten sich somit auf die Sicherung der Gefahrenstelle und die 
Versorgung der übrigen Verletzten konzentrieren.
Insgesamt sind vier Personen verletzt worden, welche zur weiteren 
Behandlung ins Klinikum nach Wismar verbracht wurden. 
Im Rahmen der Unfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn Stettin für
mehrere Stunden voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden in 
Höhe von etwa 25.000 EUR. 

T. Penning
Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Metelsdorf 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: