Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Verkehrsunfall auf der A19, Richtung Berlin, mit vier Leichtverletzten

Unfallstelle
Unfallstelle

Grabow-Below (LK MSP (ots) - Am 14.09.2018 gegen 21:20 Uhr kam es auf der BAB 19, Richtungsfahrbahn Rostock, in Höhe Grabow-Below, zu einer seitlichen Kollision zwischen einem VW Passat aus dem Landkreis Rostock und einem Pickup-Truck mit Anhänger aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen. Die 34-jährige Fahrzeugführerin des VW fuhr aus bisher ungeklärten Gründen von der linken Spur auf die rechte Spur und kollidierte seitlich mit einem dort fahrenden Dogde mit Anhänger. Das Fahrzeuggespann kam ca. 30 Meter neben der Autobahn, in einem abgeernteten Feld, zum Stehen. Der VW blieb im Wildschutzzaun stehen. Bei dem Verkehrsunfall wurden vier Personen leicht verletzt. Alle vier Verletzten kamen in ein örtliches Krankenhaus.

Die beteiligten Fahrzeuge mussten durch Bergungsfirmen abgeschleppt 
werden. Der rechte Fahrstreifen wurde zeitweise gesperrt. Der 
Sachschaden wird auf über 12.000 Euro geschätzt.

Im Auftrag

Thomas Sündram
Polizeipräsidium Rostock
Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Dummerstorf
Außenstellen Linstow 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: