Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

04.03.2019 – 16:36

Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

IM-MV: Weitere Fördermittel für gymnasiales Schulzentrum Dömitz/ Innenministerium beteiligt sich anteilig an Kosten beim Waldbrand Groß Laasch

Schwerin (ots)

In das gymnasiale Schulzentrum "Fritz Reuter" in Dömitz wird kräftig investiert, damit sich die Lern- und Arbeitsbedingungen für SchülerInnen und LehrerInnen deutlich verbessern. Das Bildungsministerium hatte dem Schulstandort Dömitz eine langfristige Bestandsfähigkeit bestätigt. Daraufhin entschied sich der Landkreis Ludwiglust-Parchim als Schulträger, das gymnasiale Schulzentrum mit Regional- und Förderschule durch Sanierung sowie Um- und Ausbau der Schulgebäude und der Sportstätten zu modernisieren bzw. baulich zu erweitern.

Heute übergab Innenminister Lorenz Caffier an den Landrat des Landkreises Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg, einen Bewilligungsbescheid über 750.000 EUR Sonderbedarfszuweisung für die Sporthalle. Das Innenministerium hatte bereits anteilig die Modernisierung der Heizungsanlage mit Kofianzierungsmitteln in Höhe von 98.000 EUR und den Ersatzneubau Haus 2 mit 664.000 EUR gefördert.

"Da es für das gesamte Schulzentrum einen sehr hohen Investitionsbedarf gibt, sind die Sanierung und der Ausbau des Schulzentrums Dömitz einschließlich der Sportanlagen in das Schulbauprogramm der Landesregierung aufgenommen worden", betonte der Minister. "Die komplexe Modernisierung des Schulstandortes ist für den Landkreis ein sehr großes Projekt, das ohne Fördermittel nicht umgesetzt werden kann. Deshalb sind derzeit vier Ministerien des Landes Mecklenburg-Vorpommerns gleichzeitig an den Finanzierungen der Bauvorhaben beteiligt."

Minister Caffier brachte heute noch einen weiteren Bewilligungsbescheid über 165.000 EUR für den Landkreis mit, der im Zusammenhang mit dem Wald- und Flächenbrand in Groß Laasch steht. Unmittelbar nach den Großbränden im Sommer 2018 in Westmecklenburg auf munitionsbelasteten Flächen hatte das Innenministerium zugesagt, sich anteilig an den entstandenen, unvorhersehbaren und unabweisbaren Kosten zu beteiligen. "Das Thema Feuerwehr steht mit ganz oben auf der Prioritätenliste des Innenministeriums. Um die Bedingungen für die Ehrenamtler weiter zu verbessern, werden wir mit dem kommenden Doppelhaushalt der Landesregierung größere Investitionen in die Landesfeuerwehrschule und in die Technik der Feuerwehren anmelden", betonte Lorenz Caffier.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Marion Schlender
Telefon: 0385/588-2003
E-Mail: marion.schlender@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Original-Content von: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell