Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Osnabrück mehr verpassen.

03.07.2020 – 11:38

Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück: Zwei Jugendliche von Raser gefährdet - Polizei sucht Radfahrer und Zeugen

Osnabrück (ots)

Gegen 21 Uhr befuhren am Donnerstagabend zwei 14-jährige Osnabrücker mit ihren Fahrrädern im Stadtteil Westerberg die Gluckstraße in Richtung Händelstraße. Im Bereich der Straße Liszthof kam es zu einer gefährlichen Situation für die beiden Jungen. Ein schwarzer Daimler befuhr die Gluckstraße in entgegensetze Richtung. Dabei fuhr dieser mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, geschätzt wurden ca. 70 km/h bei erlaubten 30 km/h. Ebenfalls in Richtung Sedanstraße fuhr ein lebensälterer Radfahrer mit Warnweste. Als der Radfahrer parkende Autos überholte, wurde er gleichzeitig von dem schwarzen Daimler überholt. Dadurch geriet das Auto so weit auf die Gegenfahrbahn, dass die beiden Jugendlichen sofort abbremsen mussten, da sie befürchteten erfasst zu werden. Das Auto sei zeitweise genau auf sie zugefahren. Mit einem Abstand von weniger als einem halben Meter sei der Daimler dann an ihnen vorbeigerast. Die beiden Jungen standen bei ihrer anschließenden Befragung sichtlich unter dem Eindruck des Erlebten, sie wurden von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt. Das Kennzeichen des Pkw ist der Polizei bekannt, allerdings suchen die Ermittler nach dem älteren Radfahrer mit Warnweste und weiteren Zeugen, die das Geschehen wahrgenommen haben. Hinweise zu dem Vorfall werden unter der Rufnummer 0541/327-2215 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell