Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: LK Vechta/LK Osnabrück/BAB1: Verfolgungsfahrt durch zwei Landkreise- Polizei sucht Geschädigte

Osnabrück (ots) - Nach einer Verfolgungsfahrt durch zwei Landkreise am Dienstagnachmittag sucht die Polizei aktuell nach Verkehrsteilnehmern, die durch die Fahrweise der geflüchteten Autofahrerin gefährdet oder geschädigt wurden. Nach einem Hinweis auf eine verdächtige Frau in einem silberfarbenen Skoda Octavia in Dinklage, wurde das Osnabrücker Fahrzeug gegen 16.40 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung in der Johannstraße gesehen. Die Beamten wollten den Wagen anhalten und kontrollieren, jedoch reagierte die Fahrerin nicht und gab Gas. Weitere Versuche das Auto im Dinklager Ortsgebiet zu stoppen blieben ebenfalls ohne Erfolg, mehrfach versuchte die Skoda-Fahrerin sogar den Streifenwagen abzudrängen. Die silberfarbene Limousine flüchtete schließlich über die Lohner Straße auf die BAB1 in Richtung Osnabrück. Weitere Polizeifahrzeuge schalteten sich in die Verfolgung ein und versuchten den Wagen zu stoppen. Auf der Autobahn zeigte die Flüchtige fortlaufend ein rücksichtsloses Fahrverhalten, führte riskante Fahrstreifenwechsel durch und nötigte dadurch zahlreiche Verkehrsteilnehmer zu riskanten Bremsmanövern. Im Bereich des Lotter Kreuzes wurde die Verfolgung dann aus Sicherheitsgründen abgebrochen, da der Skoda aufgrund der rücksichtlosen Fahrweise und der hohen Verkehrsdichte aus dem Sichtkontakt der Streifenwagen geriet. Die Fahrerin des Skoda konnte mittlerweile ermittelt werden. Es handelte sich um eine 53-jährige Frau aus dem Osnabrücker Nordkreis, die sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung zu verantworten hat. Die Beweggründe ihres Verhaltens sind noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise der Frau gefährdet oder geschädigt wurden, melden sich bitte bei der Autobahnpolizei Osnabrück, Tel. 0541-3272415, oder der Polizeistation in Lohne (LK Vechta), Tel. 04442-93160.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Frank Oevermann
Telefon: 0541/327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: