Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Dienstag, 09.10.2018

PI Leer/Emden (ots) - ++ Waschmaschinenbrand ++ Hebelversuche ++ Diebstahl aus Apotheke ++ Dieseldiebstähle ++ Bargeld aus Praxis entwendet ++ Bauchtasche entwendet ++ Verkehrsereignisse im Zusammenhang mit Schiffsüberführung ++

Leer - Waschmaschinenbrand

Leer - Kräfte der Feuerwehr und Beamte der Polizei wurden am gestrigen Abend gegen kurz nach 20:00 Uhr zu einem Brand in den Dr.-Reil-Weg gerufen. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass eine Waschmaschine im Kellerraum eines Einfamilienhauses brannte. Der Feuerwehr gelang es, das Feuer vollständig zu löschen. Eine Bewohnerin des Hauses erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Waschmaschine wurde bei dem Brand vollständig zerstört. Darüber hinaus entstanden leichte Schäden an der Fassade des betroffenen Kellerraums, insbesondere durch die Verrußung. Größere Gebäudeschäden verzeichneten die Einsatzkräfte nicht. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden als Brandursache aus. Ursächlich für die Brandentstehung ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt an der Waschmaschine.

Emden - Hebelversuche

Emden - In der Nacht von Sonntag auf Montag versuchte ein unbekannter Täter, in die Räumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses in der Nordertorstraße einzudringen. Ein Bewohner des Hauses stellte am frühen Montagmorgen mehrere Hebelspuren an der Hauseingangstür fest. Gegen 00:20 Uhr in der Nacht vernahm der Bewohner ein lautes Geräusch, dass womöglich mit der Tatausführung im Zusammenhang stehen könnte. Die Polizei nahm den Tatort auf und sicherte Spuren. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Diebstahl aus Apotheke

Emden - Zu einem Diebstahl aus einer Apotheke in der Hauptstraße ist es im Zeitraum zwischen Samstagmittag und Montagmorgen gekommen. Ein unbekannter Täter zerschlug nach ersten Erkenntnissen mit einem unbekannten Gegenstand das Glas eines neben der Eingangstür befindliches Fensters. Der Unbekannte durchsuchte die Räumlichkeiten und entwendete schließlich Bargeld und eine Kassenschublade, in der sich ein Teil des Bargelds befunden hatte. Die Polizei nahm den Tatort auf und sicherte Spuren. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Holtland - Dieseldiebstahl

Holtland - Im Zeitraum zwischen dem 01.10. und dem 02.10. entwendete ein unbekannter Täter eine größere Menge Dieselkraftstoff von einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Siebestocker Straße. In rückwärtigen Teil des Grundstücks steht ein Holzschuppen, in dem sich ein Vorratstank für Dieselkraftstoff befindet. Der unbekannte Täter verschaffte sich auf bislang nicht abschließend geklärte Art und Weise Zugang zu dem Schuppen und entwendete Dieselkraftstoff in dreistelliger Literzahl. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Westoverledingen - Dieseldiebstahl

Westoverledingen - Im Zeitraum zwischen dem 02.10 und dem 04.10. entwendete ein unbekannter Täter Dieselkraftstoff in dreistelliger Literzahl aus den Kraftstofftanks mehrerer Baumaschinen. Zudem entwendete der Unbekannte die Schaufel eines Minibaggers. Die Baumaschinen sind zum Zwecke von Straßensanierungsarbeiten in der Straße Südwallschloot abgestellt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Rhauderfehn - Bargeld aus Praxis entwendet

Rhauderfehn - Im Zeitraum zwischen vergangenem Freitagnachmittag und Montagmorgen verschaffte sich ein unbekannter Täter gewaltsam Zugang zu den Räumlichkeiten einer Arztpraxis in der Rhauderwieke. Der Unbekannte hebelte zunächst die Eingangstür des Gebäudes auf und begab sich anschließend in das erste Obergeschoss, wo er die Tür zu der Praxis aufhebelte. Der Täter durchsuchte die Räumlichkeiten nach Diebesgut, wobei es ihm gelang, Bargeld zu erbeuten. Die Polizei nahm den Tatort auf und sicherte Spuren. Wie die Beamten feststellten, hebelte der Unbekannte des Weiteren eine Tür im zweiten Obergeschoss auf. Die dahinter befindlichen Räume sind allerdings leerstehend. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Bauchtasche entwendet

Emden - Ein unbekannter Täter entwendete am gestrigen Nachmittag die Bauchtasche einer Frau, als diese im Begriff war, in ihr Fahrzeug einzusteigen. Die Frau hatte ihr Fahrzeug im rückwärtigen Bereich des Dollart-Centers am Straßenrand der Württemberger Straße geparkt. Bevor die Frau in ihr Fahrzeug einsteigen wollte, beabsichtigte sie, ihre Bauchtasche umzulegen. In diesem Moment näherte sich ein Fahrradfahrer der Frau und griff nach der Tasche. Dem Unbekannten gelang es, diese an sich zu nehmen. Der Fahrradfahrer flüchtete anschließend in Richtung Larrelter Straße. Die Frau blieb bei dem Vorfall unverletzt. Eine eingeleitete Fahndung der alarmierten Polizeibeamten nach dem Täter verlief erfolglos. Ersten Erkenntnissen zufolge handelte es sich um einen männlichen Täter, der mit einer dunklen Jeans und einem schwarzen Oberteil mit Kapuze bekleidet war. Er soll zwischen 190 und 200 cm groß gewesen sein. In der entwendeten Tasche befanden sich persönliche Gegenstände sowie eine geringe Bargeldsumme. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Moormerland - Verkehrsereignisse im Zusammenhang mit Schiffsüberführung

Moormerland - Am Montagabend verließ das Kreuzfahrtschiff "Aida Nova" die Meyer-Werft in Papenburg. Am heutigen Tag passierte das Kreuzfahrtschiff gegen 13:00 Uhr das Emssperrwerk in Gandersum. Aus diesem Anlass hatten sich rund 4000 Schaulustige am Deich in Höhe des Sperrwerkes eingefunden, um das Schiff aus nächster Nähe zu betrachten. Der hohe Andrang an Schaulustigen hatte zur Folge, dass die eingesetzten Polizeibeamten in der Zeit zwischen 11:00 Uhr bis 14:30 Uhr den Verkehr rund um den Ortsteil Gandersum entlang der Petkumer Straße regeln mussten. Die Beamten vor Ort sprachen von einem hohen Verkehrsaufkommen. Kurz nachdem das Schiff das Sperrwerk passiert hatte, kam es auf der Petkumer Straße gegen 13:45 Uhr im stockenden Verkehr zu einem Verkehrsunfall. Eine 85-jährige Frau aus Riepe befuhr mit ihrem VW Golf die Petkumer Straße in Richtung Emden und geriet in den dort stockenden Verkehr. Nach ersten Erkenntnissen verwechselte die Golf-Fahrerin das Gas- mit dem Bremspedal, fuhr auf das vor ihr haltende Wohnmobil auf und geriet rechtsseitig von der Fahrbahn ab. In einem Vorgarten eines Hauses in der Petkumer Straße kam das Fahrzeug letztendlich zum Stehen. Durch den Unfall wurde die 85-Jährige leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden und musste geborgen werden. An dem Wohnmobil entstand hingegen nur leichter Sachschaden. Aufgrund der vielen abgestellten Fahrzeuge in der Petkumer Straße wurden durch die Beamten insgesamt 101 gebührenpflichtige Verwarnungen wegen des vorschriftswidrigen Parkens ausgesprochen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Christoph Kettwig
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: