Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der PI Leer/Emden am Samstag, den 23.06.2018

Leer (ots) - ++ Einbruch Vereinsheim ++ Versuchter Einbruch in Bäckerei ++ Schwerer Diebstahl aus Werkstatt ++ Diebstahl eines Wohnwagens ++ Beschädigung eines Streifenwagens ++ Fahren unter Alkoholeinfluss in Emden ++ Fahren unter Alkoholeinfluss in Leer ++ Betriebsunfall ++ Verkehrsunfallflucht

Rhauderfehn - Einbruch in Vereinsheim Vom vergangenen Donnerstag auf Freitag kam es zu einem Einbruch in das Vereinsheim des VfB Rajen. Nach bisherigen Erkenntnissen verschaffte sich ein derzeit unbekannter Täter gewaltsam Zugang über das Metalltor des Vereinsheims. Bei der Tat wurden Elektrogeräte und Spirituosen entwendet. Durch die Polizei wurde eine Spurensuche und -sicherung durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen oder Hinweisgeber werden darum gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Emden - Versuchter Einbruch in Bäckerei In der Nacht von Donnerstag auf Freitag dieser Woche kam es zu einem versuchten Einbruch in eine Bäckereifiliale in Emden, Stadtteil Petkum, in der Leeraner Straße. Dabei hat nach bisherigem Ermittlungsstand ein unbekannter Täter versucht, sich gewaltsam Zutritt über die Tür und ein Fenster der Bäckereifiliale zu verschaffen. Dies gelang dem Täter jedoch nicht. Somit wurde kein Diebesgut erlangt. Durch die Polizei Emden wurde eine Spurensuche und -sicherung durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Rhauderfehn - Schwerer Diebstahl aus Werkstatt In der Zeit von Dienstag auf Mittwoch dieser Woche kam es in Rhauderfehn zu einem schweren Diebstahl aus einer Werkstatt. Hierbei verschaffte sich ein unbekannter Täter ohne gewaltsame Überwindung von Schließeinrichtungen Zugang zu einer Werkstatt und endwendete hier offenbar gezielt ein Schweißgerät der Marke Fronius. Seitens der Polizei wurde eine Spurensuche durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Leer - Diebstahl eines Wohnwagens Von Mittwoch auf Donnerstag dieser Woche kam es in Leer zu der Entwendung eines Wohnwagens des Herstellers Bürstner. Der zum Verkauf stehende Wohnwagen war auf einem Privatgrundstück gesichert abgestellt und hatte bereits einen Käufer gefunden. Ein unbekannter Täter entwendete den nicht zugelassenen Wohnwagen jedoch, bevor es zu einer Veräußerung kommen konnte. Zeugen und Hinweisgeber werden aufgefordert, mit der Polizei in Kontakt zu treten.

Emden - Beschädigung eines Streifenwagens Im Rahmen einer Streifenfahrt am Neuen Markt in Emden wurde in der vergangenen Nacht ein Streifenwagen mutwillig beschädigt. Dabei bewarf nach bisherigen Erkenntnissen ein 41-jähriger Emder den Streifenwagen mit einer Bierflasche. Dabei verursachte er eine Beule auf dem Dach des PKW. Bei der Ermittlung des Täters erwies sich die installierte Videoüberwachung am Neuen Markt als sehr hilfreich. Informationen zur Schadenshöhe liegen derzeit noch nicht vor.

Emden - Fahren unter Alkoholeinfluss Am Freitagnachmittag gegen 14:40 Uhr kam es in der Fokko-Pannenborg-Straße in Emden, Stadtteil Wolthusen zu einer Fahrt unter Alkoholeinfluss. Ein Zeuge meldete der Polizei, dass eine 52-jährige Emderin unter Einfluss von Alkohol einen PKW der Marke Renault führt. Eine sofortige Kontrolle der Polizei bestätigte dieses und ein Atemalkoholwert von 2,61 Promille wurde festgestellt. In dem PKW befand sich außerdem die 13-jährige Tochter der Frau. Nach der notwendigen Blutentnahme wurden der PKW-Schlüssel und der Führerschein der Fahrerin umgehend beschlagnahmt. Gegen die Fahrerin wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Leer - Fahren unter Alkoholeinfluss In der vergangenen Nacht gegen 03:15 Uhr kontrollierte die Polizei im Windelkampsweg in Leer einen PKW, Ford Focus, mit polnischer Zulassung. Die Kontrolle ergab, dass der PKW von einem 27-jährigen Leeraner unter dem Einfluss von Alkohol geführt wurde. Eine Messung ergab einen vorwerfbaren Wert von 0,72 Promille. Es wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt und der Fahrzeugschlüssel wurde vorläufig sichergestellt.

Bunde - Betriebsunfall Am Freitagvormittag kam zu einem Betriebsunfall in Bunde. Ein 32-jähriger Bunder fuhr auf dem Trittbrett eines Traktors, welcher durch einen 68-jährigen Bunder geführt wurde, um Vieh einzufangen. Dabei löste sich das Trittbrett, sodass der 32-jährige abrutschte, unter den Traktor geriet und im Bereich des Brustkorbes überfahren wurde. Dadurch erlitt er schwere, jedoch nicht akut lebensgefährliche Verletzungen. Der Verunfallte wurde mit einem PKW zur Rettungswache Bunde gefahren und anschließend in ein Leeraner Krankenhaus verbracht. Dort erfolgte die notfallmedizinische Behandlung des Verunfallten. Für die weitere Ursachenermittlung wurde die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft eingeschaltet.

Leer - Verkehrsunfallflucht Am Freitag kam es gegen 23:00 Uhr auf der Hauptstraße in Leer zu einem Verkehrsunfall. Hierbei wollte eine 44-jährige Frau aus Hesel mit ihrem PKW der Marke Daimler Chrysler auf das Gelände einer Tankstelle einbiegen und musste verkehrsbedingt warten. Zusammen mit der Fahrerin befanden sich in dem PKW zwei weitere Erwachsene, aber auch ein 3 und ein 7-jähriges Kind. In der Folge fuhr ein PKW auf den wartenden Daimler Chrysler auf und verursachte nur Sachschaden. Ohne sich um das Geschehen zu kümmern flüchtete der PKW von der Unfallstelle. Durch den Aufprall wurde lediglich die 52-jährige Mitfahrerin der Heselerin leicht verletzt. Am heutigen Samstagmorgen erhielt die Polizei einen Hinweis auf den Verursacher. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Weitere Zeugen und Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Verteiler

Medien mit Zugang zu "ots-Presseportal"

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter, i.A. KK Raake
Telefon: 0491-97690 212
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: