Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

31.10.2018 – 11:18

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemeldung der PI Aurich/Wittmund vom 30.10.18 - 31.10.18

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Körperverletzung

Am Dienstag, gegen 17:45 Uhr, näherte sich ein stark alkoholisierter Mann (28 Jahre) den Besuchern der Katholischen Kirche in Aurich, Georgswall. Nach verbalen Attacken schlug der Mann auf eine Frau (38 Jahre) und einen Mann (28 Jahre) ein. Auch gegenüber der Polizei zeigte sich der Mann äußerst aggressiv, so dass Zwangsmaßnahmen gegen ihn angewendet wurden. Der Mann wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gas-Explosion / - Verpuffung

Am Dienstag, gegen 16:40 Uhr, kommt es in Südbrookmerland, Ot. Münkeboe, zu einer Explosion in einer Holzhütte. Durch die Druckwelle stürzt die Holzhütte ein. Ein sich in der Hütte befindlicher 84-jähriger Mann wird schwer verletzt und mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Ermittlungen zur Ursache der Explosion dauern an.

Körperverletzung

Am Mittwoch, gegen 07:50 Uhr, kam es in Südbrookmerland, Ot. Moordorf, in einer Gaststätte zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 22-jährigen Frauen. Die Beschuldigte stand unter Alkoholeinfluss (1,71 Promille). Das Opfer wurde mit leichten Verletzungen in die UEK Aurich eingeliefert.

Verkehrsgeschehen

Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Dienstag, gegen 20:15 Uhr, befuhr ein 64-jähriger Pkw-Fahrer die Bundesstraße 72 in Großefehn. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand (1,21 Promille). Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Verkehrsunfall - eine Person leicht verletzt -

Am Dienstag, gegen 13:40 Uhr, biegt ein Pkw-Fahrer (60 Jahre) in Aurich vom Wallster Weg nach links in die Emder Straße ein. Hierbei kommt es zum Zusammenprall mit einem 20-jährigen Fahrrad Fahrer, der die Emder Straße bei Grünlicht überquert. Der Fahrrad-Fahrer stürzt zu Boden und wird leicht verletzt.

Verkehrsunfallflucht

In der Zeit von Dienstag auf Mittwoch wurde in Aurich, Ot. Sandhorst, Boomkampsweg, ein Stromkasten der EWE von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. An dem Stromkasten konnte blauer Farbabrieb festgestellt werden. Eventuelle Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Aurich in Verbindung zu setzen.

Altkreis Norden

Diebstahl von Verkehrszeichen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden insgesamt 7 Verkehrsschilder durch Unbekannt an der L3, Freepsumer Straße, zwischen Freepsum und Groß Midlum entwendet. Die 30 km/h Schilder wurden in diesem Bereich erst kürzlich auf Grund erheblicher Straßenschäden durch die Straßenmeisterei aufgestellt. Die Verkehrszeichenträger aus Stahl wurden vermutlich abgeflext. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 in Verbindung zu setzen.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Gasrohr beschädigt, Verkehr umgeleitet

Geduld um Umwege mussten Autofahrer am Dienstagnachmittag, 15:00 bis 16:00 Uhr, auf der L 10, von und nach Esens, in Kauf nehmen. Bei Baggerarbeiten zwischen Wittmund und Hattersum war eine Gasleitung beschädigt worden. Das Gas strömte aus und wehte in Richtung L 10. Die Monteure des Gasversorgers und die Freiwillige Feuerwehr Wittmund waren schnell zur Stelle, so dass der Verkehr umgehend umgeleitet und die Leckstelle geschlossen werden konnte. Danach wurde der Verkehr auf der L 10 wieder frei gegeben. Die FFW Wittmund war mit mehreren Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort.

Körperverletzung

Am frühen Mittwochmorgen, 01:06 Uhr, kam es in der Brinkerstraße in Wittmund/Leerhafe zu einem Körperverletzungsdelikt. Dabei schlug ein 28-jähriger Wittmunder auf seinen 22-jährigen Kontrahenten aus Wittmund ein und fügte ihm leichte Verletzungen zu. Außerdem bedrohte der Täter sein Opfer mit dem Tode. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Geldbörsendiebstahl, Zeugen gesucht

Am Dienstagabend, ca. 18:00 bis 18:30 Uhr, verließ ein 37-jähriger aus Attendorn/Kreis Olpe seine Umkleidekabine im Schwimmbad in Wittmund/Carolinensiel, um einem Kind in einer Nachbarkabine zu helfen. In dieser Zeit wurde seine Geldbörse mit 370,- Euro Bargeld sowie Führerschein und Krankenkassenkarten von bisher unbekanntem Täter aus seiner Hosentasche entwendet. Der Geschädigte erstattete Strafanzeige. Zeugen, die Hinweise dazu geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04462 / 911-0, mit der Polizei in Wittmund in Verbindung zu setzen.

Verkehrsgeschehen

Radfahrer übersehen, leicht verletzt

Am Dienstagmittag befuhr ein 38-jähriger Esenser mit seinem Pkw die Auricher Straße in Wittmund, stadteinwärts. Als er zur Unfallzeit, 13:50 Uhr, nach rechts auf ein Grundstück einfuhr, übersah er einen 56-jährigen Harlestädter, der den parallel verlaufenden Radweg weiterhin geradeaus befuhr. Der Wittmunder stürzte zu Boden und zog sich Verletzungen im Gesicht zu.

Urkundenfälschung, Fahren mit nicht zugelassenem Pkw

Am Dienstag, 15:55 Uhr, befuhr ein 42-jähriger Dunumer mit einem Pkw die Dunumer Straße in Wittmund/Burhafe. Aufgrund eines fehlenden Kennzeichenschildes wurde er angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der geführte Pkw nicht zugelassen und somit nicht versteuert und versichert war. Eine Zulassung wurde mit einem Kennzeichen eines anderen Kfz. vorgetäuscht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Trunkenheitsfahrt und Drogen im Gepäck

Am Dienstagabend, 21:30 Uhr, kontrollierte eine Funkstreifenwagenbesatzung des Zolls einen 19-jährigen Friedeburger. Dabei wurden in dem geführten Pkw 20 Gramm eines Betäubungsmittels aufgefunden. Außerdem stand der Kontrollierte im Verdacht auch Drogen vor Fahrtantritt konsumiert zu haben. Trotz abgelehntem Drogenschnelltest wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet und eine Blutprobe als Beweismittel entnommen. Außerdem wurde die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell