Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Auto überschlug sich - Fahrer betrunken Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Autofahrer aus Bergheim verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und verursachte einen Unfall. Der 52-jährige Fahrer befuhr gestern Mittag mit seinem Pkw die Unterfeldstraße in Richtung Oberfeldstraße. Da seine Geldbörse von der Ablage in den Fußraum gefallen war, beugte er sich in den Fußraum und lenkte hierbei das Fahrzeug nach rechts. Dadurch stieß er mit dem Vorderreifen gegen den Bordstein, worauf er das Lenkrad verriss und gegen einen Rammschutzbügel prallte. Diesen traf er so unglücklich, dass sich das Auto anhob und überschlug. Der Fahrer erlitt hierdurch Schnittverletzungen und musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. An dem Pkw entstand Totalschaden. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein freiwillig durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von 0,38 %o. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Anzeige gefertigt.

    Die Polizei weist darauf hin, dass bei einem Unfall schon ab einem Wert von 0,3 %o der Führerschein weg ist! Lassen Sie deshalb grundsätzlich das Auto stehen, wenn sie Alkohol getrunken haben.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
Bianca Dübbers
Telefon: 02233/52-4205

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: