Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Raubstraftat Brühl

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Brühl überfiel am Samstagabend (4.2.) ein bisher unbekannter Täter den Kassierer (62) einer Tankstelle und raubte die Tageseinnahmen. Der 62-Jährige wurde bei der Tat verletzt und musste ambulant behandelt werden. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem Räuber waren ergebnislos verlaufen.

    Um 22.15 Uhr hatte der Angestellte den Betrieb der auf der Römerstraße befindlichen Esso-Tankstelle eingestellt. Während er den Geschäftsraum abschloss, näherte sich der Täter dem Mann rücklings und riss ihn zu Boden. Hier schlug und trat er mehrfach auf den 62-Jährigen ein und entriss ihm eine silberfarbene Geldbombe. Anschließend flüchtete er zu Fuß über einen Fußweg in Richtung Wilhelm-Kamm-Straße.

    Der Flüchtige wird als ca. 170 bis 180 cm groß und schlank beschrieben. Vermutlich bekleidet mit einer blauen Jacke, trug eine Pudelmütze und führte einen Rucksack mit.

    Sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: