Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nach Kokainbesitz in U-Haft Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Seit Sonntag (5.2.) befindet sich ein 32-jähriger Mann aus Bergheim wegen des dringenden Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in Untersuchungshaft. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle waren in dem von ihm benutzten Auto vier Gramm Kokain gefunden und sichergestellt worden. Da der Tatverdächtige zu diesem Zeitpunkt selbst unter dem Einfluß dieses Betäubungsmittels stand, wurde gegen ihn die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

    Am Samstagabend hatten Polizeibeamte das von dem 32-Jährigen gelenkte Auto um 20.50 Uhr auf der Südweststraße angehalten. Im Rahmen der weiteren polizeilichen Maßnahmen waren unter dem Beifahrersitz des Fahrzeugs zehn Packs Heroin gefunden worden; daraufhin wurde der Autofahrer festgenommen. In seiner verantwortlichen Vernehmung hatte der 32-Jährige angegeben, das Betäubungsmittel am selben Abend am Bahnhof Bergheim erworben zu haben.

    Der Festgenommene, seit 1995 arbeitslos, ist schon mehrfach wegen des Handels mit Betäubungsmitteln polizeilich in Erscheinung getreten und verurteilt worden. Zuletzt am 18.7.2002 zu einer vierjährigen Haftstrafe durch das Landgericht Köln, die bis August 2009 zur Bewährung ausgesetzt worden war. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln war der 32-Jährige am Sonntag einem Haftrichter vorzuführen, der Untersuchungshaft anordnete.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: