Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-RHE: Fahrradfahrerin verstarb an Unfallstelle Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Mittwochabend (07.12.05) ereignete sich auf der Talstraße in Kerpen-Buir, gegen 17:15 Uhr, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin ihren Verletzungen noch am Unfallort erlag.

    Die 64 - jährige Fahrradfahrerin wollte nach einem Einkauf in einem Gemüsehof an der Talstraße die Fahrbahn überqueren, um dann den auf der gegenüberliegenden Seite befindlichen Radweg zu benutzen. Ob sie das Fahrrad schob oder fuhr müssen noch weitere Ermittlungen ergeben. Ein von Buir Ortsmitte kommender 63 - jähriger Pkw-Fahrer sah die sich auf der Fahrbahn befindende Radfahrerin zu spät und erfasste sie trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung und eines Ausweichmanövers noch mit seinem Fahrzeug. Hierbei wurde die Frau auf die Motorhaube des Autos  und anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Die eingeleiteten Sofortmaßnahmen durch den Notarzt konnten die Radfahrerin nicht mehr retten und sie verstarb noch an der Unfallstelle. Ein Sachverständiger wurde durch Anordnung der Staatsanwaltschaft Köln mit der Begutachtung der Unfallstelle beauftragt. Die Talstraße war für zwei Stunden komplett gesperrt.

    Bis zum 08.12.2005 sind in diesem Jahr schon 15 Menschen  im Rhein-Erft-Kreis  bei Verkehrsunfällen gestorben. Letztes Jahr waren im vergleichbaren Zeitraum 13 Personen tödlich verunfallt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
Bianca Dübbers
Telefon: 0223/52-4205

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: